Nachrichten

Informationen für Mitglieder und deren Angehörige sowie Freunde und Förderer der
Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Kreisvereinigung Rems-Murr e.V.

_________________________________________________________________________

2017

__________________________________________________________________

Ausgabe 5/2017 vom 16.10.2017

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

wenn sich in diesen Tagen die warme Jahreszeit dem Ende zuneigt, wird es draußen langsam kühler und die Tage werden kürzer. Die Sonnenstrahlen haben nicht mehr die gewohnte Kraft des Sommers: ein untrügliches Zeichen dafür, dass der Herbst beginnt. Nun färben sich die Blätter der Bäume bunt, außerdem sind jetzt viele Getreidesorten und Früchte reif - es ist Erntezeit.

In der Kunst wird der Herbst häufig auch mit Trauer, Schmerz und Abschied in Verbindung gebracht. Bezeichnenderweise werden nun besinnliche Festtage wie Totensonntag oder Allerheiligen gefeiert. Und auch in der Natur scheint Ruhe einzukehren: Die Blätter fallen von den Bäumen, die Natur wird kahl und es wird frostig kalt.

Ich hoffe, dass auch Sie persönlich in einer Rückschau auf das bisherige Jahr reiche Früchte ernten durften und Sie zufrieden auf das Erreichte blicken können.

Ich würde mich freuen, wenn unsere „Nachrichten“ Ihr Interesse finden.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Michael Balzer
Vorsitzender

 

Nachrichten

Café Cuncti
Unser inklusives Café hatte 2017 viermal zum Mittagessen oder Kaffeetrinken in die Räume des Backnanger Seniorentreffs 60 plus im Biegel eingeladen. Am 20. September wurden für dieses Jahr die Tore geschlossen. Die Vorstandschaft bedankte sich bei dem wunderbaren Küchenteam Siegfried Scheffler und Anneliese Senns, die immer wieder leckere Speisen auf den Tisch gezaubert und dadurch viele positive Rückmeldungen von den Besuchern erhalten haben. Auf ein Neues 2018!

Veranstaltungen 2017
18. November
, 19:00 Uhr:   Bunter Abend, Stadthalle Backnang
10. Dezember, 15:00 Uhr:   Adventsfeier, ev. Gemeindezentrum Allmersbach

Mitgliederspenden für den „Bunten Abend“ am 18. November
Wir dürfen daran erinnern, dass Mitglieder uns gerne auch Sachspenden für die Tombola anlässlich des „Bunten Abends“ übergeben können. Diese werden gerne von unserer Geschäftsstelle zu den bekannten Öffnungszeiten entgegengenommen und müssen selbstverständlich neuwertig sein.

Spendenradtour von MdL Gernot Gruber
Auch in diesem Jahr führte unser Mitglied MdL Gernot Gruber eine Spenden-Radtour für die Lebenshilfe Rems Murr unter dem Motto  „Schwäbischer Wald extrem“ durch. Die über 150 Kilometer lange Tour führte ihn am 10. September durch die 17 schönsten Städte und Gemeinden seines Landtagswahlkreises 17. Wir sind Herrn Gruber sehr dankbar für dieses schweißtreibende Engagement und das seiner über 20 Mitfahrer, mit dem Spenden für die wichtige Arbeit der Lebenshilfe Rems-Murr und des Forums für Teilhabe gesammelt wurden. Ein Rekordergebnis blieb nicht aus!

Verleihung des Jugenddiakoniepreises:
„The cool chickpeas“ gewinnen den 1. Platz
Die Diakonie Württemberg und die Evangelische Jugend haben am 25. September den baden-württembergischen Jugenddiakoniepreis MachMit!Award 2017 für das soziale Engagement junger Menschen vergeben. In der Altersklasse der 18- bis 27-Jährigen gewann die inklusive Band „The cool chickpeas“ des Forums für Teilhabe den ersten Preis. Die Jury würdigte besonders die Tatsache, dass hier Jugendliche mit und ohne Behinderung gemeinsam Musik machen und enge menschliche Berührungen entstanden sind. Wieder einmal ein toller Erfolg für dieses coole Projekt!

Fundsachen
Bei den Wochenendbetreuungen und Ferienfreizeiten bleiben regelmäßig Kleidungsstücke zurück. Diese werden in der Geschäftsstelle der Lebenshilfe Rems-Murr (Bahnhofstraße 8) deponiert und können dort zu den gewohnten Bürozeiten abgeholt werden. Was allerdings nicht abgeholt wird, wird nach einem halben Jahr der Altkleidersammlung zugeführt.

Mitgliedsbeiträge
Leider müssen wir erneut darum ersuchen, dass ausstehende Mitgliedsbeiträge bitte rasch ausgeglichen werden sollten, denn diese stellen eine wichtige Grundlage unserer Arbeit dar.

 

___________________________________________________________________________________________

Ausgabe 4/2017 vom 17.08.2017

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

bei vielen Daheimgebliebenen hat sich der Sommer 2017 bislang nicht sonderlich beliebt gemacht. Dabei muss man sagen, dass wir es - abgesehen von einer beträchtlichen Niederschlagsmenge - mit einer recht durchschnittlichen Witterung für unsere Breitengrade zu tun haben: Das Wechselhafte ist inzwischen das Normale!

Nun kann sich das Wetter solch ein wechselhaftes Gehabe vielleicht leisten, aber die Lebenshilfe Rems-Murr wird durch Werte wie Stetigkeit, Berechenbarkeit, Transparenz und hohes Engagement charakterisiert. Lassen Sie sich also mitnehmen bei den vielen Aktivitäten und unterstützen Sie diese!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Michael Balzer, Vorsitzender

 

RÜCKBLICK

Leberkäsfest
Am 1. Juli fand das 33. Leberkäsfest zum zweiten Mal im Biegel in Backnang statt. Trotz des höchst wechselhaften Wetters gelang es viele Passanten anzusprechen und unsere Arbeit noch mehr ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken. Dem entsprechend gilt mein Dank allen aktiven Helferinnen und Helfern, die dieses Fest ermöglicht haben.

Besuch der Vorsitzenden der Bundesvereinigung Lebenshilfe
MdB Ulla Schmidt bei der Lebenshilfe Rems-Murr

Am 11. Juli haben die Vorsitzende der Bundesvereinigung Lebenshilfe Ulla Schmidt, Staatssekretär Christian Lange und Landtagsabgeordneter Gernot Gruber die Lebenshilfe Rems-Murr besucht. In diesem Rahmen hat das Forum für Teilhabe seine Projekte vorgestellt und großes Interesse bei der Bundesvorsitzenden gefunden. Dies gilt auch für die Beratungen zum ersten Inklusionstag der TSG Backnang, wo die Lebenshilfe ein wichtiger Kooperationspartner war. Zum Höhepunkt des einstündigen Gedankenaustausches wurde die Diskussion mit Menschen mit Behinderung. Wanda Bella, Birgit Pfeiffer und Thomas Elser brachten sich engagiert in das Gespräch ein und hinterließen Spuren.

Erster Inklusionstag der TSG Backnang
Unter dem Motto „Backnang bewegt sich- vielfältig, bunt inklusiv“ fand am Sonntag, den 16. Juli der 1. Inklusionstag der TSG Backnang auf dem Sportgelände Karl-Euerle statt. Dieser Sporttag fußte auf einer Kooperation der TSG mit dem Kreisjugendring, der Paulinenpflege Winnenden und der Lebenshilfe Rems-Murr. Er hätte sicherlich mehr Teilnehmer/innen und Besucher/innen verdient gehabt – aber: der Anfang ist gemacht! Wir hoffen, dass dieser Inklusionstag in den nächsten Jahren fortgesetzt wird und sich unsere Sportvereine in der Breite intensiver für die Bedarfe von Menschen mit Behinderung öffnen werden.

 

AKTUELL

Hausmeister gesucht
Für das Wilhelm-Traub-Haus in Backnang suchen wir ab sofort eine/n engagierte/n Hausmeister/in auf Minijobbasis. Die Stelle umfasst die üblichen Hausmeistertätigkeiten, außerdem kleinere Reparaturarbeiten und die Mitarbeit bei Veranstaltungen. Eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B ist erforderlich. Für weitergehende Auskünfte stehen wir gerne zur Verfügung.

Neue Freizeitangebote für Herbst/Winter
Für alle, die Lust darauf haben in ihrer Freizeit etwas zu erleben und Freunde zu treffen, hat die Lebenshilfe einen neuen Flyer mit den Angeboten im Mehrzweckraum der „Alten Post“ (vormals „Club Paula“) von September 2017 bis Februar 2018 aufgelegt. Die kreativen Angebote reichen vom Mitmach-Theater, über Musizieren, Singen und Tanzen bis zur Gestaltung des eigenen Weihnachtsbaumes. Fahrdienste für diese Dienstagsangebote können bei Bedarf eingerichtet werden; die Kosten belaufen sich auf 20 € je Freizeitangebot.

 

AUSBLICK

Spendenradtour von MdL Gernot Gruber
Unter dem Motto „Schwäbischer Wald extrem“ wird unser Landtagsabgeordneter Gernot Gruber erneut eine 150 Kilometer lange Spendenradtour zu Gunsten der Lebenshilfe Rems-Murr und des Forums für Teilhabe durch alle 17 schönen Städte und Gemeinden des Landtagswahlkreises 17 durchführen. Der Start erfolgt am Sonntag, den 10. September, um 9:00 Uhr vor dem Paulinenlädle, Industriestraße 17.

Café Cuncti
Letztmalig in diesem Jahr am 20. September in den Räumen des Backnanger Seniorentreffs 60plus im Biegel in Backnang, von 11:30 Uhr bis 14:00 Uhr.

Spitzengespräch mit dem Landratsamt des Rems-Murr-Kreises
Derzeit wird ein Spitzengespräch mit Vertretern des Landratsamtes und der Vorstandschaft der Lebenshilfe vorbereitet. Die neue Vorstandschaft der Lebenshilfe will sich der Kreissozialdezernentin Petra Bittinger, der Kreissozialamtsleiterin Stefanie Böhm und dem Behindertenbeauftragten Roland Noller vorstellen und aktuelle Tagesfragen erörtern.

Weitere Veranstaltungshinweise
18. November:     Bunter Abend
10. Dezember:     Adventsfeier

 

__________________________________________________________________

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

erstmals habe ich als frisch gewählter neuer Vorsitzender der Lebenshilfe Rems-Murr die Freude, Sie über wichtige Ereignisse und Veranstaltungen in der nahen und ferneren Zukunft informieren zu dürfen. Ich denke, es ist ganz wichtig, dass sich die Lebenshilfe bei den unterschiedlichsten Anlässen immer wieder zeigt und wir für unsere gemeinsamen Anliegen werben. Denn wir wollen die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben weiter fördern, ihre Ausgrenzung nachhaltig verhindern und Barrieren überwinden.

Das neue Vorstandsteam fühlt sich diesen inklusiven Zielen verpflichtet und wird sich konsequent für Verbesserungen einsetzen. Gerne nehmen wir Sie dabei frühzeitig mit ins Boot, hören uns aufmerksam Ihre Vorstellungen und Ideen an und versuchen, die richtigen Hebel zur Umsetzung zu finden. Sprechen Sie uns einfach an!

Ich hoffe, dass unsere "Nachrichten" Ihr Interesse finden werden. Ich freue mich über jede persönliche Begegnung.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Balzer
Vorsitzender

 

Ausgabe 3/2017 vom 06.06.2017

Leberkäsfest
Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr findet unser traditionelles Leberkäsfest am 1. Juli von 11:00 bis 15:00 Uhr erneut im Biegel in Backnang statt. Damit wollen wir Passanten in der Innenstadt ansprechen, die Lebenshilfe mehr ins Bewusstsein der Bevölkerung rücken und bessere Begegnungsmöglichkeiten schaffen.

Wie gewohnt wird es den Flohmarkt und den Korbwaren-Verkauf durch die Backnanger Werkstätten geben. Als besonderes Highlight entsteht eine Druckwerkstatt vom Forum für Teilhabe. Wir freuen uns auf die musikalische Umrahmung von den Backnanger Straßenmusikanten und von unserer inklusiven Band "The Cool Chickpeas".

Wer Artikel für den Flohmarkt spenden möchte, kann diese im Wilhelm-Traub-Haus abgeben. Wegen eines Termins  bitte vorher bei der Geschäftsstelle nachfragen.

 

Veranstaltungen 2017
18. November, 19:00 Uhr:         Bunter Abend, Stadthalle Backnang
10. Dezember, 15:00 Uhr:         Adventsfeier, ev. Gemeindezentrum Allmersbach

Café Cuncti
Unser inklusives Café öffnet für Sie zum Mittagessen oder Kaffeetrinken am 21. Juni, 19. Juli und 20. September in den Räumen des Backnanger Seniorentreffs 60 plus im Biegel in Backnang, jeweils von 11:30 Uhr bis 14:00 Uhr. Unser Küchenteam freut sich auf Sie!

Hausmeister gesucht
Für das Wilhelm-Traub-Haus in Backnang suchen wir ab Sommer 2017 auf Basis eines Minijobs eine/n engagierte/n Hausmeister/in. Die Stelle umfasst die üblichen Hausmeistertätigkeiten, kleinere Reparaturarbeiten und setzt die Mitarbeit bei Veranstaltungen voraus. Eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B ist erforderlich. Für weitergehende Auskünfte steht Ihnen die Geschäftsstelle gerne zur Verfügung.

"Handicap trifft Haltestelle"
Am 8. Juli findet um 9:30 Uhr die Veranstaltung "Handicap trifft Haltestelle" im Rathaus Fellbach, Großer Saal, statt. Hierbei geht es um die Unterstützung von Menschen mit Behinderung im öffentlichen Personennahverkehr. Für diese Veranstaltung ist eine Anmeldung bis spätestens 30. Juni erforderlich. Flyer und Anmeldekarten liegen in der Geschäftsstelle der Lebenshilfe aus.

Fest inclusive
Am 9. Juli findet in der Christkönigskirche zum zweiten Mal das Fest inclusive statt. Das "Theater zum Nachdenken" der Lebenshilfe wird mit einer Aufführung am Gottesdienst teilnehmen. Inklusive Begegnungen stehen im Vordergrund rund um die Christkönigskirche.

Erster Inklusionstag der TSG Backnang
In Kooperation mit dem Kreisjugendring, der Paulinenpflege Winnenden und der Lebenshilfe Rems-Murr findet am Sonntag, den 16. Juli, der erste Inklusionstag der TSG Backnang auf dem Sportgelände bei der Karl-Euerle-Halle statt. Er steht unter dem Motto "Backnang bewegt sich - vielfältig, bunt, inklusiv". Die Veranstaltung beginnt um 11:30 Uhr mit Mitmachangeboten und Vorführungen. Um 13:00 Uhr eröffnet Erster Bürgermeister Michael Balzer als Schirmherr die Veranstaltung. Im Anschluss findet ein Inspirationswettbewerb statt. Die Veranstaltung klingt mit der Siegerehrung und einem Konzert der inklusiven Musikband "Groove Inclusion" gegen 17:00 Uhr aus.

Spendenradtour von MdL Gernot Gruber
Auch in diesem Jahr führt unser Mitglied MdL Gernot Gruber eine Spenden-Radtour für die Lebenshilfe Rems Murr unter dem Motto  "Schwäbischer Wald extrem" durch. Die 150 Kilometer lange Tour führt ihn durch die 17 schönsten Städte und Gemeinden des Landtagswahlkreises 17 und startet am Sonntag, den 10. September vor dem Paulinenlädle (Backnang, Industriestraße 17). Den Startschuss wird der Schirmherr der Spendentour Erster Bürgermeister und frisch gewählter Vorsitzender der Lebenshilfe Rems-Murr Michael Balzer geben. Wir sind Herrn Gruber sehr dankbar für dieses Engagement, mit dem Spenden für die wichtige Arbeit der Lebenshilfe Rems-Murr und des Forums für Teilhabe gesammelt werden.

"Ebnisee für alle"
Nicht mehr wegzudenken aus der schönsten Jahreszeit sind die inklusiven Veranstaltungen rund um den Ebnisee. Jedes Jahr finden unter dem Motto "Ebnisee für alle" vielfältige Aktionen statt, die Menschen mit und ohne Einschränkungen durch Spiel und Spaß zusammenbringen. Engagierte Wald-, Erlebnis- und Wildnispädagogen warten mit einer Reihe eindrucksvoller Angebote auf. Seien Sie 2017 wieder mit dabei, wenn das Gelände rund um den Ebnisee zum Probierfeld für alle Sinne wird! Termine:
Sonntag, 9. Juli und Donnerstag, 3. August.

 

Jahreshauptversammlung der Lebenshilfe Rems-Murr am 27. Mai 2017
Hermann Witzig begrüßte die Mitglieder und erstattete seinen Tätigkeitsbericht. Geschäftsführerin Ursula Urbanski berichtete über die verschiedenen Angebote in den Bereichen Freizeit, Bildung und Begegnung, die die Lebenshilfe im vergangenen Jahr durchgeführt hat: 41 Wochenend-, 2 Tages- und 5 Ferienfreizeiten, dazu 19 Freizeitclubs zu den Themen Sport, Tanz, Kunst und Musik sowie den Assistenzdienst für die stundenweise Betreuung in der Familie. Sie berichtete über die Aktivitäten des Forums für Teilhabe, das sich innerhalb der Lebenshilfe für die Inklusion von jungen Menschen mit Behinderung, unter anderem in Form einer inklusiven Band, einsetzt. Schatzmeister Willy Fritz erläuterte den Geschäftsbericht zum Jahresabschluss 2016 und den Wirtschaftsplan für 2017. Der Verein sei wirtschaftlich gut aufgestellt, so sein Resümee. Im Anschluss wurden sowohl der Vorstand als auch der Schatzmeister von der Mitgliederversammlung entlastet.

Mehrere Vorstandsämter, darunter auch das des Vorsitzenden, waren neu zu besetzen, weil langjährige Mitglieder des Gremiums nicht mehr zur Wahl antraten. Hermann Witzig stand seit 2005 an der Spitze unseres Vereins, der sich für die Belange von Menschen mit geistiger Behinderung einsetzt. Sein Nachfolger im Amt, Backnangs Erster Bürgermeister Michael Balzer, dankte Witzig für seine zwölfjährige Tätigkeit, die von Empathie, Sozialkompetenz und Menschlichkeit geprägt gewesen sei und in der richtungsweisende Entscheidungen wie beispielsweise der Ausbau des Wilhelm-Traub-Hauses am Backnanger Plattenwald getroffen worden seien. In seiner Antrittsrede beschrieb Balzer Handlungsfelder für die Zukunft des Vereins. Dazu gehören u.a. der Ausbau von Angeboten für Senioren und Menschen mit Schwerst- und Mehrfachbehinderung sowie die Ausweitung der Aktivitäten auf den ganzen Rems-Murr-Kreis.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Thomas Wildermuth und Birgit Kneiser, zum Schatzmeister Willy Fritz gewählt. Dem erweiterten Vorstand gehören weiterhin Erika Heinisch, Annette Hohnerlein, Christina Pohl und Rüdiger Wahl an. Neu dazugekommen sind Harald Dörfler, Thomas Hofmann, Ralf Kleinpeter und Hermann Lang. Rechnungsprüfer sind wie bisher Elfriede Häberle und Volker Pohl.

Anschließend wurden die langjährigen Vorstandsmitglieder Gerd Mayer, Margarete Allmandinger, Monika Janko, Dietmar Schlagenhauf und Brigitte Heim vom neuen Vorsitzenden verabschiedet. Letztere wurde für ihr herausragendes ehrenamtliches Engagement mit der Ehrenmitgliedschaft und Hermann Witzig aufgrund seiner großen Verdienste mit dem Ehrenvorsitz ausgezeichnet.

Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft in der Lebenshilfe wurden Gudrun Dais, Elfriede Häberle und Gertrud Wohlfarth geehrt.

Die Veranstaltung wurde musikalisch umrahmt von drei syrischen Musikern, Samir Abboud, Alan Mahmoud und Ahmad Rami Salman, die Lieder aus ihrer Heimat spielten.

 

 

_________________________________________________________________________

Herausgeber:
Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Kreisvereinigung Rems-Murr e.V.,
Bahnhofstraße 8, 71522 Backnang, Telefon 07191 - 83383, Telefax 07191 - 954553
E-mail: lebenshilfe.rems-murr@t-online.de
Internet: www.lebenshilfe-rems-murr.de
Vorsitzender: Michael Balzer
Geschäftsführerin: Ursula Urbanski
Alle Angaben wurden mit größtmöglicher Sicherheit recherchiert. Eine Haftung dafür ist ausgeschlossen.

Spendenkonten:
Kreissparkasse Waiblingen
IBAN: DE82 6025 0010 0008 1040 01
BIC: SOLADES1WBN

Volksbank Backnang
IBAN: DE15 6029 1120 0049 7540 09
BIC: GENODES 1VBK

 

__________________________________________________________________

Ausgabe 2/2017   21.04.2017

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

mit der heutigen Ausgabe der Lebenshilfe-Nachrichten erhalten Sie die Einladung für unsere diesjährige Jahreshauptversammlung.

Wir freuen uns über den Besuch zahlreicher Mitglieder und deren Angehörige.
Vor der Versammlung gibt es Kaffee und selbstgebackene Kuchen.
Nach Beendigung der Tagesordnung haben Sie die Möglichkeit, mit anderen Mitgliedern ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen.

Hier eine Übersicht über unsere Veranstaltungstermine für das Jahr 2017.
Bitte merken Sie sich die Termine vor.

01. Juli:             Leberkäsfest
18. November:    Bunter Abend
10. Dezember:    Adventsfeier

Termine Café Cuncti:
24. Mai      19. Juli      21. Juni     und 20. September
in den Räumen des Seniorentreffs 60plus im Biegel in Backnang,
jeweils von 11.30 Uhr bis 14 Uhr.

Neue Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle
Nachdem unsere langjährige Mitarbeiterin Frau Gerdi Wohlfarth nach 25 Jahren bei der Lebenshilfe Rems-Murr Ende Februar in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist, begrüßen wir ganz herzlich Frau Birgit Pohl als ihre Nachfolgerin.
Wir bedanken uns bei Frau Wohlfarth für ihren jahrelangen Einsatz, ihr Engagement und ihre Treue zu unserer Vereinigung und wünschen ihr alles erdenklich Gute im Ruhestand. Gleichzeitig wünschen wir Frau Pohl einen guten Einstieg in ihren neuen Arbeitsbereich.

Zeltfreizeit
Bei unserer Zeltfreizeit vom 11.08 bis 20.08.2017 am Ammersee sind noch Plätze frei
(siehe Anlage). Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Geschäftsstelle.

Wilhelm-Traub-Haus
Für das Wochenende vom 16. bis 18. Juni 2017 sind noch Plätze frei.
Es ist ein Sportwochenende eingeplant: Es gibt Trainingseinheiten im Fitnessstudio Clever fit und auch die Hagenbach-Turnhalle der TSG Backnang ist gebucht. Zudem wird gesund und lecker gekocht!
Bei Interesse zur Teilnahme bitte bei der Geschäftsstelle melden.

Hausmeister gesucht
Für das Wilhelm-Traub-Haus in Backnang suchen wir ab Sommer 2017 auf Minijobbasis eine/n engagierte/n Hausmeister/in. Die Stelle umfasst die üblichen Hausmeistertätigkeiten, außerdem kleinere Reparaturarbeiten und Mitarbeit bei Veranstaltungen. Eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B ist erforderlich.
Für Auskünfte stehen wir gerne zur Verfügung.

Helfer gesucht:
Für unsere Tagesfreizeit im Wilhelm-Traub-Haus vom 30.07. bis 11.08.17 suchen wir noch Helfer.
Beginn ist jeden Tag um 9 Uhr zum Frühstück und Ende um 18 Uhr mit dem Abendessen.
Aufwandsentschädigung : 45.-- € pro Tag.
Vielleicht haben Sie Zeit und Lust oder kennen Sie jemanden, den Sie ansprechen können?
 

Rückblick
Spendenaktionen

Benefiztheater
Die Theatergruppe des Gesangsvereins Harmonie Waldrems-Heiningen führte am 19. Februar 2017 das Stück "Oma schafft sie alle", eine Komödie in vier Akten, auf.
Es war wieder ein voller Erfolg und die Theatergruppe spielte vor ausverkauftem Haus
2.950 € für die Lebenshilfe Rems-Murr ein.

Spendenmarathon des Friseursalons "der haarschneider"
Anlässlich seines 20-jährigen Jubiläums spendete Friseurmeister Willi Schneider aus Backnang 20 Tage lang für jeden Haarschnitt 3 €. Zusätzlich war im Salon eine Spendenkasse aufgestellt. So kam die Summe von 1.200 € zusammen, die dieser Tage an die Lebenshilfe Rems-Murr übergeben wurde. Bilder von der Übergabe können Sie auf unserer Homepage einsehen.

Spendenaktion der Künstlergruppe "Kunstdinger" aus Weinstadt
Die Künstlergruppe "Kunstdinger" aus Weinstadt stellte am 26.03.2017 T-Shirt-Bilder im Kellereigebäude Kuhnle in Weinstadt aus. Der Erlös aus dem Verkauf der T-Shirt-Bilder und der Bewirtung in Höhe von 2.255 € ging an die Lebenshilfe Rems-Murr. Bilder von der Übergabe können Sie ebenfalls auf unserer Homepage einsehen.

Wir danken allen Spendern ganz herzlich für die großzügige Unterstützung.

 

Forum für Teilhabe (FfT)

Band "the cool chickpeas"
Die Band hatte in diesem Jahr bereits zwei große Auftritte. Am 17.03.2017 im Merlin mit weiteren Bands der Jugendmusikschule Backnang und am 24.03.2017 bei dem gemeinsamen Konzert mit dem Akkordeonorchester Weissacher Tal e.V.
Die Musiker der Band haben viel Freude und Spaß. Das Repertoire wächst und besteht aktuell aus 5 Liedern.
Die nächsten Auftritte sind schon in Planung. www.coolchickpeas.de

Sportangebot beim SV Steinbach
Seit März 2017 gibt es in Kooperation mit dem SV Steinbach ein neues Sportangebot für junge Menschen mit Behinderung. Die Teilnehmer treffen sich dienstags von 18.30 - 19.30 Uhr in Steinbach zum Sport. Es sind noch Plätze frei. Bei Interesse bitte bei der Geschäftsstelle der Lebenshilfe melden.

Inklusive Tischtennisveranstaltung
In Kooperation mit den Tischtennisfreunden Kleinaspach und dem Kreisjugendring Rems-Murr findet am Samstag, 13.05.2017 in der Zeit 14 bis 17 Uhr ein inklusives Tischtennistraining in der Hardtwaldhalle in Aspach-Kleinaspach für  Tischtennis-Interessierte mit und ohne Behinderung statt.
Bei Interesse zur Teilnahme bitte bei der Geschäftsstelle der Lebenshilfe melden.

 

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

 

__________________________________________________________________

Ausgabe 1/2017   27.01.2017

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

nach erholsamen Feiertagen sind Sie hoffentlich alle gut und bei bester Gesundheit ins Jahr 2017 gestartet.

Hier eine Übersicht über unsere Veranstaltungstermine für das Jahr 2017.
Bitte merken Sie sich die Termine vor.

19. Februar:         Benefiztheater Gesangverein Harmonie Waldrems-Heiningen
27. Mai:              Jahreshauptversammlung
01. Juli:              Leberkäsfest
18. November:     Bunter Abend

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr findet das Leberkäsfest wieder im Backnanger Biegel statt. Es hat sich gezeigt, dass wir durch die Standort-Verlegung eine breitere Öffentlichkeit ansprechen  und somit  die Inklusion von Menschen mit Behinderung fördern konnten. Wer heute schon Artikel für den Flohmarkt spenden möchte, kann diese im Wilhelm-Traub-Haus abgeben. Wegen eines Termins bitte vorher bei der Geschäftsstelle nachfragen.

Falls in diesem Jahr eine Adventsfeier stattfinden sollte, werden wir Ihnen den Termin rechtzeitig bekannt geben.

Termine Café Cuncti:

24. Mai,   19. Juli,   21. Juni und  20. September 2017

in den Räumen des Seniorentreffs 60plus im Biegel in Backnang, jeweils von 11.30 Uhr bis 14 Uhr.

 

Rückblick

Der Bunte Abend am 12. November versprühte wieder Lebensfreude pur  in der voll besetzten Backnanger Stadthalle. Nachdem Vorsitzender Hermann Witzig die Mitglieder mit ihren Familien und zahlreiche Ehrengäste begrüßt hatte, führte Christina Pohl gekonnt durch das Programm. Die Musikgruppe Backnang machte den Auftakt mit Country-Songs. Musiktherapeut und Leiter Georg Hampel begleitete auf der Gitarre zu Liedern wie " Country Roads" und " Der wilde, wilde Westen". Auf Perkussion-Instrumenten und mit Gesang stimmte die Gruppe ein. Eine spontan gegründete Trommelgruppe aus Teilnehmern und Betreuern einer Ferienfreizeit zeigte, was mit selbst gebauten Trommeln alles möglich ist.
In schwarz-goldenen Kostümen präsentierten die Tänzer mit Handicap der Ballettschule Rüter ihren Tanz "Run Run" und stimmten ein auf die darauffolgenden tänzerischen Darbietungen, die von verschiedenen Schülergruppen aller Altersklassen gezeigt wurden. Unter der Regie von Brigitte Schlagenhauf zeigten die Akteure der Sportgruppe Backnang, was man alles mit einem Kasten anstellen kann. Krönender Abschluss war die eigens für diesen Abend einstudierte Modenschau  "bunter Abend trifft bunte Mode". Dreizehn Models mit Handicap führten Modeinspirationen der Boutique Marions Lädle aus Allmersbach im Tal für das ganze Jahr vor. So wurde die Bühne der Stadthalle zum Laufsteg für bunte Mode. Hermann Witzig bedankte sich bei den beiden ausscheidenden Mitarbeiterinnen Brigitte Heim und Brigitte Schlagenhauf für ihren jahrelangen Einsatz und ihr unermüdliches ehrenamtliches Engagement bei Ferienfreizeiten, Wochenendbetreuungen und Freizeitgruppen. Nach der mit Spannung erwarteten Tombola feierten die Gäste ausgelassen. Für die Auswahl an Musik sorgten DJ Henrik und Willy.

Einen besinnlichen Ausklang des Jahres bot die Adventsfeier, die am 4. Dezember im weihnachtlich geschmückten Bürgersaal der Auenwaldhalle in Unterbrüden stattfand. Michael Balzer begrüßte die 150 Gäste mit und ohne Handicap. Das Ensemble der Southern-Trail Line Dancer unter Leitung von Renate Beger sorgte mit seinen Country-Tänzen für beste Stimmung. Danach wurden Weihnachtslieder angestimmt und von Georg Hampel an der Gitarre begleitet. Zwei Mitglieder und ein Gast der Akkordzithergruppe der Lebenshilfe spielten unter Leitung von Doris Koch weihnachtliche Lieder. Brigitte Heim trug die Weihnachtsgeschichte "Hilfe, die Herdmanns kommen" vor und danach wartete man auf den Nikolaus, der mit einem Wagen voller Geschenke aus der Kälte kam.

 

Ferienfreizeiten 2017

In folgenden Freizeiten sind noch Plätze frei:
Kurzfreizeit im Kloster Bonlanden vom 18.04. bis 23.04.2017
Zeltfreizeit am Ammersee vom 11.08. bis 20.08.2017
Reitfreizeit Wilhelm-Traub-Haus vom 01.09. bis 05.09.2017

 

Freizeitangebote in der Alten Post

Es gibt wieder  neue, monatlich wechselnde Freizeitangebote im Mehrzweckraum der Alten Post. Sie finden immer dienstags in zwei Gruppen von 16.15 bis 17.45 Uhr und von 18.00 bis 19.30 Uhr statt. Im Februar können sich die Teilnehmer unter dem Thema "Freiraum Kunst" kreativ betätigen. Die Angebote ab März können Sie dem beiliegenden Flyer entnehmen.

 

Neues Angebot : Schwimmkurs im Wonnemar

Ab März findet donnerstags im Wonnemar in Backnang ein Schwimmkurs unter Leitung von Theresia und Rebekka Pollak statt.
Nähere Infos entnehmen Sie bitte beigefügtem Flyer.

 

Wochenenderlebnis im Wilhelm-Traub-Haus:

Für folgende Termine sind noch Plätze frei:
17. bis 19. Februar
24. bis 26. Februar
03. bis 05. März
31. März bis 02. April
21. bis 23. April
05. bis 07. Mai
26. bis 28. Mai
09. bis 11. Juni
30. Juni bis 02. Juli
21. bis 23. Juli

 

Einladung zur Vernissage

Die Malgruppe "Kunstdinger" stellt T-Shirt Bilder aus.
Der Erlös kommt der Lebenshilfe Kreisvereinigung Rems-Murr e.V. zugute.
Die Vernissage ist am Sonntag, den 26. März 2017, um 11.00 Uhr. Der Ort ist das Weingut Kuhnle, Hauptstraße 180, an der Landstraße zwischen Weinstadt-Endersbach und Weinstadt-Strümpfelbach.

 

Fundsachen

Bei den Wochenendbetreuungen und Ferienfreizeiten bleiben regelmäßig Kleidungsstücke zurück. Diese werden ab sofort in der Geschäftsstelle  der Lebenshilfe (Bahnhofstr. 8 in Backnang) deponiert und können zu den gewohnten Bürozeiten abgeholt werden. Was nach einem halben Jahr nicht abgeholt wurde, wird der Altkleidersammlung zugeführt.

 

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

 

_________________________________________________________________________

IMPRESSUM
Herausgeber: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Kreisvereinigung Rems-Murr e.V.
Bahnhofstraße 8, 71522 Backnang, Telefon 07191 - 83383, Telefax 07191 - 954553
E-mail:     lebenshilfe.rems-murr@t-online.de
Internet:  www.lebenshilfe-rems-murr.de
Vorsitzender: Hermann Witzig
Geschäftsführerin: Ursula Urbanski
Alle Angaben wurden mit größtmöglicher Sicherheit recherchiert. Eine Haftung dafür ist ausgeschlossen.

Spendenkonten:

Kreissparkasse Waiblingen

Volksbank Backnang

IBAN: DE82 6025 0010 0008 1040 01

IBAN: DE15 6029 1120 0049 7540 09

BIC: SOLADES1WBN

BIC: GENODES1VBK

_________________________________________________________________________

2016

__________________________________________________________________

Ausgabe 4/2016   14.10.2016

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

mit der heutigen Ausgabe der Lebenshilfe-Nachrichten erhalten Sie die Einladung für den Bunten Abend. Ab sofort können Preise für die Tombola in der Geschäftsstelle abgegeben werden.

Einen weiteren Termin können Sie sich ebenfalls schon vormerken: Adventsfeier am Sonntag, 4. Dezember 2016 um 15 Uhr im Foyer der Auenwaldhalle in Unterbrüden. Der Nikolaus wird uns besuchen und Geschenke mitbringen. Hierzu erhalten Sie noch eine gesonderte Einladung.

 

Café Cuncti
Die vier Termine im Mai, Juni, Juli und September waren wieder gut besucht. An dieser Stelle herzlichen Dank an unseren neuen Koch Siegfried Scheffler und seine Frau Anneliese Senss , die uns tatkräftig in der Küche unterstützen. Ebenso den fleißigen Helfern beim Spülen und im Service. Es hat allen wieder sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Freizeitangebote
Es gibt wieder monatlich wechselnde Angebote im Mehrzweckraum der Alten Post in Backnang. Am 8. November beginnt der Workshop „ Tanzen macht Spaß!“ mit Mechthild Kallmann. Es gibt noch freie Plätze. Anmeldungen für diesen Workshop, sowie für die Angebote im Dezember, Januar und Februar sind noch möglich.  Weitere Infos gibt es auf der Homepage oder bei der Geschäftsstelle.

Weihnachtskatalog
Auch in diesem Jahr werden von der Bundesvereinigung Lebenshilfe viele Geschenkartikel im Weihnachtskatalog angeboten. Diesen können Sie bei der Geschäftsstelle anfordern.

Kampagne TeilhabeStattAusgrenzung.
Eine halbe Million Menschen mit geistiger Behinderung in Deutschland erhalten Leistungen der Eingliederungshilfe. Sie sind elementar von den Ende Juni von der Bundesregierung vorgelegten Gesetzesentwürfen zum Bundesteilhabegesetz und zum Pflegestärkungsgesetz III betroffen. Die geplanten Reformen führen zu einer Verschlechterung der Lebenssituation von Menschen mit geistiger Behinderung.

Die Lebenshilfe hat dazu eine Kampagne " Teilhabe statt Ausgrenzung" ins Leben gerufen. Infos zu diesem Thema gibt es unter dem Link:

https://www.lebenshilfe.de/bthg/

Aktuell läuft bis zum 27. Oktober 2016 eine Petition, an der Sie sich mit Ihrer Unterschrift beteiligen können: über den angehängten Link, linke Spalte unter "Mehr lesen" oder besuchen Sie unsere Homepage.

 

Rückblick:

Sommerfreizeiten:
Die große Sommerfreizeit mit über 40 Teilnehmern fand dieses Jahr zum letzten Mal im Kloster Bonlanden unter neuer Leitung von Christina Pohl statt.

Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch des Allgäu Skyline Parks mit Wildwasserrutschen, Achterbahnen, einem Riesenrad, einer Bungeekugel und vieles mehr. An den anderen Tagen beschäftigte man sich mit Bastel-und Malarbeiten, Bummeln und Einkaufen, Schwimmen im Freibad und  See. Abends wurde u.a. die Kirche im Dunkeln, eine Nachtwanderung, Stammtischbesuche, Disko und Hitparade angeboten. Am letzten Tag wurden die Bilder-und Bastelarbeiten ausgestellt und die selbst gebauten Trommeln bei einem Trommelkonzert ausprobiert.

Parallel dazu fanden in Backnang Tagesausflüge  statt. Unter der Leitung von Hermann Lang erlebten 10 Teilnehmer interessante zwei Wochen. Unter anderem gab es die Gelegenheit das Naturtheater in Heidenheim, das Freilandmuseum Wackershofen, den Schwabenpark und das Daimler-Museum zu besuchen.

Auch die zweite Zeltfreizeit war für 8 Teilnehmer wieder ein tolles Erlebnis. Sie fand erneut auf dem Campingplatz Horn bei Gaienhofen am Bodensee statt. Benjamin Mutter und sein Team boten den Teilnehmern ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm rund um den Bodensee.

Stäffeles-Lauf
345 Teilnehmer laufen gemeinsam 5538 Runden für einen guten Zweck
.
Motivierte Läufer, sommerliche Temperaturen, gute Unterhaltung und fröhliche Stimmung gab es auf dem Stiftshof in Backnang beim 5. Burgberg-Stäffeles-Lauf der Lebenshilfe Rems-Murr e.V.

Die ersten Läufer kamen schon bei den Übungen zum Aufwärmen ins Schwitzen. Mit fetziger Musik motivierte Mechthild Kallmann vom TSV Lippoldsweiler die am Start wartenden Teilnehmer zum Mitmachen.

Um 13 Uhr eröffnete dann Hermann Witzig, Vorsitzender der Lebenshilfe, den Sponsorenlauf. OB Dr. Frank Nopper, Schirmherr der Veranstaltung, begrüßte die Besucher mit den Worten „Laufen ist gut, Stäffeleslaufen ist besser, Stäffeleslaufen mit der Lebenshilfe ist am besten.“

Beim Burgberg-Stäffeles-Lauf trafen sich wieder trainierte und nichttrainierte Läufer auf dem Stiftshof in Backnang um gemeinsam für einen guten Zweck zu laufen. Es gab kein Gegeneinander, nur Miteinander und Füreinander und jeder konnte mitmachen.

Laufgruppen, Familien, Einzelläufer, Schulklassen und Kindergartengruppen sind Runde für Runde gelaufen, gegangen, gejoggt und gewalkt. Die einen waren recht flott unterwegs, während   die anderen gemütlich und ein Schwätzchen haltend ihre Runden drehten. Ein Läufer erzählt schmunzelnd „Während ich eine Runde gelaufen bin, hat mich einer der Profis 3-mal überholt.“

Der Stand mit der Läuferverpflegung war bei den sommerlichen Temperaturen ein beliebter Treffpunkt. Manch einer setzte sich dort gemütlich zum Verschnaufen auf das Bänkle, während andere ganz schnell einen Becher Wasser zur Erfrischung im Vorbeieilen mitnahmen.

Wer eine längere Pause brauchte oder als Zuschauer gekommen war, verweilte auf dem Stiftshof. Dort gab es ein abwechslungsreiches Programm zur Unterhaltung und für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Die Band „liveRockingfive“ spielte bekannte Hits und die Guggenmusikgruppe „Elefantis“ aus Winnenden sorgte für Stimmung am Ziel und entlang der Laufstrecke. Der „Circus Tajatelli“ des Max-Born-Gymnasium aus Backnang brachte mit seinen Kunststücken die Besucher zum Staunen und die Tanzgruppe „Just4Fun“ des TSV Lippoldsweiler tanzte zu flotter Musik. Die Besucher waren begeistert von den Darbietungen. Viele Läufer schauten im Vorbeieilen zu oder legten sogar eine Verschnaufpause zum Zuschauen ein.

Persönliche Beratung oder eine Massage für geplagte Läufer gab es am Infostand von „reset-Die Gesundheitsmanufaktur“. Dieses Angebot wurde sehr gerne angenommen und manch einer machte sogar noch Übungen unter Anleitung auf der Gymnastikmatte.

Mit der Bekanntgabe der diesjährigen Preisträger wurde die Veranstaltung beendet.

Der Erlös aus dem diesjährigen Burgberg-Stäffeles-Lauf wird zur Finanzierung der vielseitigen Freizeitangebote der Lebenshilfe verwendet.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank allen Läufern, Sponsoren, Helfern und Mitwirkenden von unserem 5. Burgberg-Stäffeles-Lauf. Durch ihre Unterstützung war dieser Lauf möglich.

 

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

 

__________________________________________________________________

Ausgabe 3/2016   28.07.2016

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

mit der heutigen Ausgabe der Lebenshilfe-Nachrichten übersenden wir Ihnen eine Übersicht über die Freizeitangebote in der Alten Post in Backnang für den Zeitraum Oktober 2016 bis Februar 2017.

Außerdem erhalten Sie den Flyer mit Infos zum 5. Burgberg-Stäffeles-Lauf am 24.09.2016. Unser Sponsorenlauf steht unter dem Motto „Gemeinsam laufen, sich gemeinsam für eine gute Sache einsetzen“.
Laufen Sie selbst mit und motivieren Sie weitere Läufer und Läufergruppen zum Mitmachen, damit auch dieser Lauf wieder ein Erfolg wird.

Unser Cafe Cuncti in den Räumen des Backnanger Seniorentreff 60plus ist am Mittwoch, 21.09.2016 von 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr zum letzten Mal in diesem Jahr für Sie geöffnet.

Unter dem Rückblick finden Sie wichtige Informationen über die Lebenshilfe seit den letzten Nachrichten. Im Anschluss daran informiert das Forum für Teilhabe über seine Aktivitäten.

Im Namen des Vorstandes und der Geschäftsführung  wünsche ich Ihnen eine schöne und erholsame Ferien- und Urlaubszeit.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

 

Rückblick:

Leberkäsfest der Lebenshilfe
Das 32. Leberkäsfest mit dem Zusatz „mittendrin“ fand am 04.06.2016 statt. „Mittendrin“ deshalb, weil der Veranstaltungsort von Waldrems in die Backnanger Innenstadt verlegt worden ist. Im Biegel wurde so eine Möglichkeit der Begegnung geschaffen und die Lebenshilfe konnte an zentraler Stelle auf sich aufmerksam machen. Das Fest war sehr gut besucht trotz des wechselhaften Wetters.

Fest inclusive in der Christkönigskirche Backnang
Am 11.06.2016 fand in der Christkönigskirche das Fest inclusive unter dem Motto „Alle im Herzen – miteinander verbunden“ statt. Das „Theater zum Nachdenken“ der Lebenshilfe hat mit einer Aufführung am Programm mitgewirkt.

Neue Fahrzeuge für die Lebenshilfe
Zwei in die Jahre gekommene Busse der Lebenshilfe konnten in den letzten Wochen  durch neue Fahrzeuge ersetzt werden. Dank der Unterstützung von Aktion Mensch und Pro Humanis ist so die Mobilität bei der Lebenshilfe weiterhin gesichert. Die Busse sind mit den Teilnehmern der Freizeitgruppen, Ferienfreizeiten und Wochenendbetreuungen ständig im Einsatz.

Jahreshauptversammlung der Lebenshilfe 2016
Rund 35 Mitglieder nahmen am 02.07.2016 an der Jahreshauptversammlung im Gemeindehaus der St. Johannes-Gemeinde teil.

Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Hermann Witzig erhoben sich die Anwesenden zu Ehren der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder zu einer Gedenkminute.
Anschließend dankte Witzig allen Mitarbeitern, die durch ihr Engagement die vielfältigen Angebote der Lebenshilfe ermöglichen und berichtete  über die einzelnen Veranstaltungen im vergangenen Vereinsjahr.

Geschäftsführerin Ursula Urbanski informierte danach über die zahlreichen Tätigkeitsbereiche der Lebenshilfe: Gut angenommen wurde die Wochenendbetreuung im Wilhelm-Traub-Haus, das 2015 an 42 Wochenenden belegt war. Der Assistenzdienst unterstützte zehn Familien und es wurden in 19 Freizeitclubs  165 Teilnehmer betreut. Daneben fanden fünf Ferienfreizeiten mit 97 Teilnehmern statt, darunter zum ersten Mal eine Zeltfreizeit.

Die unter dem Dach der Lebenshilfe Rems-Murr gegründete selbständige Gruppe Forum für Teilhabe organisierte inklusive Freizeitangebote. Neu gegründet wurde die inklusive Band „the cool chickpeas“ in Kooperation mit der Backnanger Jugendmusikschule. Ein Höhepunkt war die Teilnahme an der Murr-Regatta mit dem Boot „Inklusine“.

Im Anschluss daran stellte Willy Fritz den Kassenbericht 2015 und Wirtschaftsplan 2016 vor. Der Kassenbestand und die Bankguthaben wurden stimmend nachgewiesen. Die Buchführung ist einwandfrei. Nach der Prüfung des Jahresabschlusses durch Volker Pohl und Elfriede Häberle wurde der Vorstand einstimmig entlastet.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Waltraud Bella, Monika Janko, Gerd und Gisela Mayer, Edith Moser, Gisela Rau, Karl-Heinz Schwager, Roland Sebele.

Im Anschluss an die Versammlung sprach die Sozialdezernentin des Rems-Murr-Kreises, Petra Bittinger zu dem Thema „Aktuelle Herausforderungen der Eingliederungshilfe im Rems-Murr-Kreis“. Sie bedankte sich im Namen des Rems-Murr-Kreises bei der Lebenshilfe für ihren Einsatz für Menschen mit Behinderung.

Helferfest
Am 22. Juli fand zum zweiten Mal ein Fest für die Helfer der Lebenshilfe statt. 35 ehren- und hauptamtliche Helfer ließen sich in den Räumen des Seniorentreffs 60 plus in Backnang kulinarisch verwöhnen.

 

Forum für Teilhabe:

Kochkurs mit Mitarbeitern der Kreissparkasse
Mitarbeiter der Kreissparkasse Waiblingen und Jugendliche des Forums für Teilhabe nahmen unter Leitung von Marcel Kutska am 11.05.2016 an einem Kochkurs teil. Durch die gemeinsame Aktion wurden Berührungsängste abgebaut, respektvoller Umgang entwickelt sowie gegenseitiges Verständnis erreicht.

Pflanzaktion am Leberkäsfest der Lebenshilfe
Am diesjährigen Leberkäsfest nahm das Forum für Teilhabe mit einer Pflanzaktion teil. Interessierte konnten sich eine Sonnenblume selbst einpflanzen und mit nach Hause nehmen. Gerne wurden sie dabei von Jugendlichen des FfT unterstützt.

Auftritt integrative Band „the cool chickpeas“ 
Am diesjährigen Sommerfest der Jugendmusikschule Backnang am 02.07.2016 spielte die Band mit dem aktuellen Repertoire von 3 Liedern auf. Die Musiker waren engagiert, mit Herzblut und Begeisterung dabei und wurden mit kräftigem Applaus belohnt.

FfT gewinnt Bürgerpreis Rems-Murr (Leserpreis)
“Deutschland 2016 – Integration gemeinsam leben” war das Motto des diesjährigen Bürgerpreises Rems-Murr.
Im Rahmen dieser Ausschreibung konnten die Zeitungsleser der Backnanger Kreiszeitung und der  Murrhardter Zeitung sowie des Zeitungsverlages Waiblingen jeweils über einen Leserpreis abstimmen.
Aus zehn ehrenamtlichen Projekten der Region haben die Leser der Backnanger Kreiszeitung und der Murrhardter Zeitung das Forum für Teilhabe als Gewinner des Leserpreises gewählt.

 

__________________________________________________________________

Ausgabe 2/2016   02.05.2016

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

Leberkäsfest
Am 4. Juni findet von 10 bis 14 Uhr wieder unser Leberkäsfest statt.
Ab diesem Jahr mit einem neuen Konzept: Der Standort wurde nach Backnang in den Biegel verlegt. Damit wollen wir Passanten in der Innenstadt ansprechen, die Lebenshilfe mehr ins Bewusstsein der Bevölkerung rücken und mehr Begegnungsmöglichkeiten mit Menschen mit Behinderung schaffen.
Da es in den letzten Jahren immer schwieriger wurde, genügend Helfer zu aktivieren, haben wir das Speisenangebot geändert, um das Fest mit weniger Helfern zu bewältigen. Es gibt jetzt statt eines Mittagessens drei Leberkäs-Varianten.
Das Programm wurde etwas erweitert: Neben dem Flohmarkt und dem Korbwaren-Verkauf durch die Backnanger Werkstätten gibt es ein Pflanzangebot vom Forum für Teilhabe. Die musikalische Umrahmung kommt von den Backnanger Straßenmusikanten und vom Duo Suntimes.
An dieser Stelle geht ein herzlicher Dank an Familie Fischer, die uns viele Jahre lang ihr Firmengelände in Waldrems für das Leberkäsfest zur Verfügung gestellt hat.

Café Cuncti
Das Café Cuncti findet am 18. Mai, 15. Juni, 20. Juli und 21. September statt.
Der Koch Siegfried Scheffler aus Cottenweiler übernimmt ehrenamtlich die Zubereitung des Essens.

Benefiztheater
Die Theatergruppe des Gesangsvereins Harmonie Waldrems-Heiningen führte am 14. Februar 2016 das Stück „Emma und Emanzipa“ auf. Der Erlös in Höhe von 3.121 Euro ging an die Lebenshilfe.

Zeltfreizeit
Bei der Zeltfreizeit vom 22.08.16 bis 31.08.16 in Gaienhofen-Horn am Bodensee sind noch Plätze frei.
Bei Interesse bitte in der Geschäftsstelle melden.

Forum für Teilhabe
Derzeit läuft in der Kreissparkasse Backnang, Am Obstmarkt 7, eine Ausstellung mit Gemälden von Jugendlichen des Forums für Teilhabe. Die Bilder sind während eines integrativen Malworkshops Ende März entstanden.

Hausmeister im Wilhelm-Traub-Haus
Nachdem das Ehepaar Schröger seine Tätigkeit im WTH beendet hat, hat Herr Daniel Pohl am 1.April 2016 seine Arbeit als neuer Hausmeister aufgenommen.

Renovierung Wilhelm-Traub-Haus
Die Renovierung der Gästezimmer ist abgeschlossen.
Die Gesamtkosten betrugen 9830 Euro. Dafür wurden jeweils 5000 Euro von Daimler pro cent und von der BKZ-Weihnachtsaktion gespendet.

 

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender


__________________________________________________________________

Ausgabe 1/2016   25.01.2016

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

nach erholsamen Feiertagen sind Sie hoffentlich alle gut und bei bester Gesundheit ins Jahr 2016 gestartet.

Hier sind die Termine für dieses Jahr, soweit sie bereits feststehen:

14. Februar:

Benefiztheater Gesangverein Harmonie Waldrems-Heiningen

04. Juni:

Leberkäsfest

02. Juli:

Jahreshauptversammlung

24. September:

Stäffeles-Lauf

12. November:

Bunter Abend

04. Dezember:

Adventsfeier

Das Leberkäsfest wird verlegt, es findet ab diesem Jahr im Backnanger Biegel statt. Durch den Standort in der Stadtmitte wird die Inklusion von Menschen mit Behinderung gefördert. Zudem soll so eine breitere Öffentlichkeit angesprochen, der Bekanntheitsgrad unseres Vereins verbessert und neue Mitglieder gewonnen werden.
Wer Artikel für den Flohmarkt spenden möchte, kann diese im Wilhelm-Traub-Haus abgeben. Wegen eines Termins bitte vorher bei der Geschäftsstelle nachfragen.

 

Rückblick

Der Bunte Abend am 14. November, erstmals moderiert von Vorstandsmitglied Christina Pohl, bot den Gästen in der vollbesetzten Backnanger Stadthalle wie gewohnt ein abwechslungsreiches Programm. Die Musikgruppe Backnang unter der Leitung von Georg Hampel präsentierte ein Udo-Jürgens-Medley, die Sportgruppe Backnang unter Brigitte Schlagenhauf eine Choreografie mit bunten Tüchern. Zum ersten Mal war die inklusive Band The cool chickpeas der Musikschule Backnang mit zwei Titeln vertreten. Die Freizeitgruppe der Arbeiterwohlfahrt Backnang spielte das Märchen "Der Wolf und die sieben Geißlein". Nach der mit Spannung erwarteten Tombola klang der Abend mit Musik und Tanz aus. Für die Auswahl an aktuellen Songs und Evergreens sorgten die DJs Willy (Willy Lachenmaier) und Henrik (Henrik Urbanski).

Die Adventsfeier am 6. Dezember fand im evangelischen Gemeindezentrum in Allmersbach im Tal statt. Die mit über 150 Gästen sehr gut besuchte Veranstaltung wurde von den Chören des Liederkranzes Allmersbach im Tal stimmungsvoll musikalisch umrahmt. Brigitte Heim und ein Chormitglied trugen weihnachtliche Geschichten vor. Das gemeinsame Weihnachtslieder-Singen wurde von Georg Hampel am Klavier begleitet. Die ansprechende Tischdekoration hatte Ingrid Konzelmann mit ihrem Team gestaltet. Zum Schluss kam der Nikolaus vorbei und brachte mit seinen Geschenken viele Augen zum Glänzen.

Renovierung Wilhelm-Traub-Haus
Die Renovierung der Gästezimmer im Wilhelm-Traub-Haus ist fast abgeschlossen. Mit Unterstützung der Weihnachtsspendenaktion der Backnanger Kreiszeitung und der Daimler-Aktion "pro cent" wurden Maler-, Schreiner- und Elektroarbeiten durchgeführt sowie Vorhänge und Möbel angeschafft. Die Volksbank Backnang sponsert neue Bettwäsche.

Zeltfreizeit im Sommer
Bei der Sommerfreizeit vom 22. bis 31. August 2016 unter der Leitung von Benjamin Mutter auf dem Campingplatz Horn am Bodensee sind noch Plätze frei.

Freizeitangebote in der Alten Post
Seit September gibt es neue, monatlich wechselnde Freizeitangebote im Mehrzweckraum der Alten Post. Sie finden immer dienstags in zwei Gruppen von 16.15 bis 17.45 Uhr und von 18.00 bis 19.30 Uhr statt. Im Februar können sich die Teilnehmer unter dem Thema "Freiraum Kunst" kreativ betätigen. Die Angebote ab März können Sie dem beiliegenden Flyer entnehmen.

Tanz mal mit! in der Ballettschule Rüter
Freitags findet von 15 bis 16.30 Uhr ein neues Angebot in der Ballettschule Rüter in der Sulzbacherstraße 27 in Backnang statt, das sich an Kinder und Jugendliche von 10 bis 18 Jahren mit und ohne Einschränkungen richtet. Es sind noch Plätze frei.

Inklusives Kunstangebot in Schorndorf
Neu ist auch ein inklusiver Kunstkurs für Jugendliche, der donnerstags von 15.15 bis 17.45 Uhr in der Werkstatt des Kulturforums in Schorndorf, Karlstraße 19, stattfindet.

Wochenenderlebnis im Wilhelm-Traub-Haus:
Für folgende Termine sind noch Plätze frei:
05. bis 07. Februar
12. bis 14. Februar
11. bis 13. März
18. bis 20. März
08. bis 10. April
29. April bis 01. Mai
06. bis 08. Mai
14. bis 16. Mai
20. bis 22. Mai

 

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

_________________________________________________________________________

IMPRESSUM
Herausgeber: Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Kreisvereinigung Rems-Murr e.V.
Bahnhofstraße 8, 71522 Backnang, Telefon 07191 - 83383, Telefax 07191 - 954553
E-mail:     lebenshilfe.rems-murr@t-online.de
Internet:  www.lebenshilfe-rems-murr.de
Vorsitzender: Hermann Witzig
Geschäftsführerin: Ursula Urbanski
Alle Angaben wurden mit größtmöglicher Sicherheit recherchiert. Eine Haftung dafür ist ausgeschlossen.

Spendenkonten:

Kreissparkasse Waiblingen

Volksbank Backnang

IBAN: DE82 6025 0010 0008 1040 01

IBAN: DE15 6029 1120 0049 7540 09

BIC: SOLADES1WBN

BIC: GENODES1VBK

_________________________________________________________________________

2015

__________________________________________________________________

 

Ausgabe 5/2015   22.10.2015

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

mit der heutigen Ausgabe der Lebenshilfe-Nachrichten erhalten Sie die Einladung für den Bunten Abend.

Café Cuncti
Die vier Termine waren wieder gut besucht.
Leider kann unsere Köchin, Frau Herta Kurz, aus gesundheitlichen Gründen in Zukunft nicht mehr kochen.
An dieser Stelle herzlichen Dank an sie und das Team für ihre langjährige Arbeit zugunsten der Lebenshilfe.
Jetzt wird ein/e neue/r Koch/Köchin gesucht.
Wenn Sie sich zutrauen, viermal im Jahr für ca. 50 bis 60 Personen zu kochen und bereit sind, diese Aufgabe zu übernehmen, bitte melden Sie sich in der Geschäftsstelle.

Sommerfreizeiten
Erstmals fand in diesem Sommer eine Zeltfreizeit auf dem Campingplatz Horn bei Gaienhofen am Bodensee statt. Die Gruppe unter der Leitung von Benjamin Mutter, bestehend aus zehn Teilnehmern, drei Betreuern und einer Praktikantin, versorgte sich selbst. Daher war ein Teil des Tages mit dem Einkaufen und Vorbereiten der Mahlzeiten ausgefüllt. Ausflüge führten die Teilnehmer zu den Pfahlbauten nach Uhldingen, zum Sealife Center in Konstanz und mit dem Katamaran nach Friedrichshafen. Trotz etwas durchwachsenem Wetter war die Freizeit für alle ein tolles Erlebnis.

Die zweite Sommerfreizeit fand in Bonlanden statt. Unter der Leitung von Brigitte Heim erlebten 41 Teilnehmer zwölf erlebnisreiche Tage. Ein besonderes Highlight war der Besuch der Polizei. Wer sich traute, bekam Handschellen angelegt oder Fingerabdrücke abgenommen. Auch eine Fahrt im Streifenwagen wurde angeboten. Im Übrigen waren die Tage ausgefüllt mit Basteln, Malen, Sport, Grillen, einer Nachtwanderung und einer Fahrt mit der Pferdekutsche. Ein Ausflug führte ins Legoland. Das Abendprogramm bestand aus Stammtisch- und Kinobesuch, Disko und einer selbst organisierten Hitparade.

Ebenso fanden unter der Leitung von Hermann Lang Tagesausflüge in den Sommerferien statt. Acht Teilnehmer hatten unter anderem die Gelegenheit das Theater in Schwäbisch Hall, den Schwabenpark in Gmeinweiler, einen Zirkus in Esslingen am Neckar und den Wildpark in Bad Mergentheim zu besuchen.

Theater-Projekt mit Azubis
Bei einem Theaterprojekt am 3. September im Galli-Theater hatten fünf Azubis der Stadt Backnang die Gelegenheit, Inklusion hautnah zu erleben. Zusammen mit sechs Jugendlichen mit Behinderung nahmen sie unter der Leitung von Theaterpädagogin Renate Großmann an einem Theater-Workshop teil. Am Ende stand ein erfolgreicher gemeinsamer Auftritt vor Publikum.

Bürgerfest des Bundespräsidenten
Das Forum für Teilhabe wurde 2014 mit einem Ehrenamtspreis des Landes
Baden-Württemberg ausgezeichnet. Wettbewerbs-Sponsor EnBW lud am 11. September Vertreter der Elterngruppe zum Bürgerfest von Bundespräsident Gauck nach Berlin ein. Die Familien Heinisch und Hohnerlein erlebten ein unvergessliches Fest im Park von Schloss Bellevue.

Herbstfest
Am 26. September feierte die Lebenshilfe, zusammen mit dem Kindergarten Waldheim, ihr Herbstfest im Wilhelm-Traub-Haus. Das Wetter war gut, die Stimmung ebenfalls, nur die Besucherzahl ließ zu wünschen übrig. Die jungen Gäste konnten ein Bild mit Naturmaterialien malen – ein Angebot von Thomy, dem Weltenbummler. Das Akustik-Duo Suntimes sorgte für die musikalische Begleitung.

Spenden-Radtour Gernot Gruber
Am 16. August veranstaltete der SPD-Landtagsabgeordnete Gernot Gruber eine
Spenden-Radtour zugunsten der Lebenshilfe und des Forums für Teilhabe. Rund ein Dutzend Radsportler fuhren die 152 Kilometer lange Strecke durch die 17 Städte und Gemeinden im Wahlkreis 17. Am 28. September konnte Gruber einen Scheck in Höhe von
2355 Euro an Vertreter der Lebenshilfe übergeben. Ein herzliches Dankeschön an alle Radler.

Neue Freizeitangebote
Seit September 2015 gibt es monatlich wechselnde Angebote im Mehrzweckraum der Alten Post in Backnang.
Bereits angelaufen ist „Tanz mal mit“ für Kinder und Jugendliche in der Ballettschule Rüter und „Theater zum Mitmachen“ unter der Leitung von Theaterpädagogin Renate Großmann.
Anmeldungen sind noch möglich. Weitere Infos gibt es auf der Homepage oder bei der Geschäftsstelle.

Renovierung im Wilhelm-Traub-Haus
Dank der Unterstützung von Daimler ProCent können die beiden Gästezimmer renoviert werden. Nach Elektro- und Malerarbeiten folgen weitere Arbeiten in den nächsten Wochen. Der Betrieb im Wilhelm-Traub-Haus wird dadurch nicht eingeschränkt.

Bunter Abend
Ab sofort können Preise für die Tombola am Bunten Abend in der Geschäftsstelle abgegeben werden.

Weihnachtskatalog
Auch in diesem Jahr werden von der Bundesvereinigung Lebenshilfe viele Geschenkartikel im Weihnachtskatalog angeboten. Dieser liegt in der Geschäftsstelle aus.

 

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

 

__________________________________________________________________

 

Ausgabe 4/2015   13.8.2015

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

mit der heutigen Ausgabe der Lebenshilfe-Nachrichten erhalten Sie die Einladung für das Herbstfest.

Am Mittwoch, den 16. September, findet zum letzten Mal in diesem Jahr das Café Cuncti im Backnanger Seniorentreff 60plus im Biegel statt. Beginn ist um 11.30 Uhr.

Rückblick:
Das traditionelle Leberkäsfest fand am 25. April zum 31. Mal statt. Es war trotz des trüben und regnerischen Wetters gut besucht.

Am 10. Mai hatten 15 LH-Mitglieder die Gelegenheit, mit Spielern des SG Sonnenhof Großaspach bei einem Spiel gegen den Halleschen FC in die Mechatronik Arena  einzulaufen.

Die Jahreshauptversammlung fand am 20. Juni statt. Dabei wurde Willy Fritz zum neuen Schatzmeister als Nachfolger von Jürgen Nabel gewählt.

Bei der Aktion Ebnisee für Alle war die Lebenshilfe und das Forum für Teilhabe am 28. Juni und am 19. Juli mit einem Stand vertreten. Die Besucher konnten zusammen mit Jugendlichen der Lebenshilfe eine Sonnenblume einpflanzen. Für Kinder gab es in Zusammenarbeit mit Thomy, dem Weltenbummler, ein Malangebot.

In den Pfingstferien fanden zwischen dem 22. Mai und dem 5. Juni zwei Freizeiten in Helmarshausen und im Kloster Bonlanden statt.

Ausführlichere Informationen zu diesen Veranstaltungen finden Sie auf unserer Homepage unter www.lebenshilfe-rems-murr.de.

Forum für Teilhabe:
Die neue Band mit jugendlichen Mitgliedern des Forums für Teilhabe, The cool Chickpeas, hatte am 4. Juli ihren ersten Auftritt beim Sommerfest der Jugendmusikschule Backnang.

Am 11. Juli nahmen Jugendliche zusammen mit Azubis der Firma Kärcher mit dem gemeinsam gebauten Boot Inklusine an der Murr-Regatta teil. Weitere Kooperationspartner waren der Kreisjugendring und die Paulinenpflege Winnenden.

Neue Angebote in der Bahnhofstraße 8
Ab September werden im Mehrzweckraum der neuen Geschäftsstelle dienstags und freitags neue Aktivitäten angeboten. Nähere Informationen finden Sie in dem beigelegten Flyer.

Der Mehrzweckraum liegt im Untergeschoß, der barrierefreie Zugang erfolgt über die Gebäuderückseite über die Straße Am Schillerplatz und die Albertstraße.

Fundsachen
Bei den Wochenend-Freizeiten im Wilhelm-Traub-Haus bleiben regelmäßig Kleidungsstücke zurück. Diese werden dort deponiert und können an den Wochenenden (außer in den Schulferien) abgeholt werden.

Was nach einem halben Jahr nicht abgeholt wurde, wird der Altkleidersammlung zugeführt.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

 


_________________________________________________________________________

 

Ausgabe 3/2015   15. Mai 2015

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

mit der heutigen Ausgabe der Lebenshilfe-Nachrichten erhalten Sie die Einladung für die Jahreshauptversammlung am Samstag, den 20. Juni 2015.

Wir möchten Sie beziehungsweise Ihre Angehörigen nochmals auf die Zeltfreizeit am Bodensee vom 10. bis 15. August hinweisen. Hier sind noch einige Plätze frei.

Für die Leitung einer Sommerfreizeit im Wilhelm-Traub-Haus vom 2. bis 15. August 2015  suchen wir noch dringend eine ausgebildete Pflegefachkraft (Kranken-, Alten- oder Heilerziehungspfleger) im Rahmen einer Aufwandsentschädigung.
Falls Sie jemanden kennen, der eine solche Ausbildung hat und Interesse an der Arbeit mit Menschen mit Behinderung hat, geben Sie bitte unsere Kontaktdaten weiter.
Siehe auch www.lebenshilfe-rems-murr.de : Stellenbörse

In nächster Zeit steht eine große Veränderung für die Lebenshilfe Rems-Murr an:
Die Geschäftsstelle wird Ende Juni in das Gebäude der Alten Post in der Bahnhofstraße in Backnang umziehen. Diese Immobilie wurde vom Besitzer, der Paulinenpflege Winnenden, umfassend renoviert. Nach Abschluss der Arbeiten können nun unsere Mitarbeiter in großzügige, moderne und barrierefreie Büroräume umziehen. Zudem steht uns ein Mehrzweckraum zur Mitbenutzung zur Verfügung, in dem neue Freizeitangebote stattfinden sollen.

Bitte beachten Sie schon jetzt:  Ab 1. Juli 2015 erreichen Sie uns unter der neuen Büroanschrift: Bahnhofstr. 8 ( Alte Post ), 71522 Backnang.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

 

_________________________________________________________________________

 

Ausgabe 2/2015   13. März 2015

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

mit der heutigen Ausgabe der Lebenshilfe-Nachrichten erhalten Sie die Einladungen für das Leberkäsfest am 25. April, das Café Cuncti und den Tag der offenen Tür in der Alten Post am 18. April, an dem auch die neuen, barrierefreien Räume der Lebenshilfe besichtigt werden können.

Wir möchten Sie beziehungsweise Ihre Angehörigen nochmals auf die Zeltfreizeit am Bodensee vom 10. bis 15. August hinweisen. Hier sind noch einige Plätze frei.

Für die Wochenenden im Wilhelm-Traub-Haus und die Sommerferien- und Osterfreizeit suchen wir dringend Personal. Neben Ferienbetreuern fehlen uns vor allem ausgebildete Pflegekräfte (Kranken-, Alten- oder Heilerziehungspfleger).
Falls Sie jemanden kennen, der eine solche Ausbildung hat und in geringfügigem Umfang arbeiten möchte, geben Sie bitte unsere Kontaktdaten weiter.
Siehe auch www.lebenshilfe-rems-murr.de : Stellenbörse
Die Stellen sind auch besonders für Fachkräfte in Elternzeit, Erziehungsurlaub oder Rente geeignet.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

 

_________________________________________________________________________

 

Ausgabe 1/2015 - 11. Januar 2015

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

mit der heutigen Ausgabe der Lebenshilfe-Nachrichten erhalten Sie das Angebotsheft 2015.

Bitte merken Sie sich die Termine für das Jahr 2015 vor:

Sonntag, 1. März 2015: Benefiz-Theateraufführung des
                                 Gesangsvereins Harmonie Waldrems-Heiningen
Samstag, 25. April 2015: Leberkäsfest
Samstag, 20. Juni 2015: Jahreshauptversammlung
Samstag, 26. September 2015: Herbstfest
Samstag, 14. November 2015: Bunter Abend
Sonntag, 6. Dezember 2015: Adventsfeier

Termine Café Cuncti: jeweils mittwochs am 20. Mai, 17. Juni, 15. Juli und 16. September von 11.30 Uhr bis 14 Uhr in den Räumen des Seniorentreffs 60+ , Im Biegel 13 in Backnang

Für alle Veranstaltungen gehen Ihnen noch gesonderte Einladungen zu.

 

In diesem Jahr steht im Frühjahr oder Frühsommer eine große Veränderung für die Lebenshilfe Rems-Murr an: Die Geschäftsstelle wird in das Gebäude der Alten Post in der Bahnhofstraße in Backnang umziehen. Diese Immobilie wird zurzeit vom Besitzer, der Paulinenpflege Winnenden, umfassend renoviert. Nach Abschluss der Arbeiten werden unsere Mitarbeiter in großzügige, moderne und barrierefreie Büroräume umziehen. Zudem steht uns ein Mehrzweckraum zur Mitbenutzung zur Verfügung, in dem neue Freizeitangebote stattfinden sollen.

Für unsere vielfältigen Aufgaben und Angebote, die Sie alle ja kennen, sind wir immer auf die Mitarbeit ehrenamtlicher Helfer angewiesen. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie heute bitten, sich zu überlegen, ob Sie vielleicht das eine oder andere Mal mit anpacken möchten.

Viele helfende Hände werden für den anstehenden Umzug gebraucht.
Aber auch für Feste und andere Veranstaltungen benötigen wir Verstärkung bei der Bewirtung, beim Auf- und Abbau.

Zudem sind wir im Moment dabei, unsere Liste von Kuchenspendern zu aktualisieren. Wenn Sie gerne backen und uns damit unterstützen möchten, würden wir Sie gerne in diese Liste aufnehmen.

Oder liegen Ihre Stärken eher im organisatorisch-planerischen Bereich? Dann würden wir uns freuen, wenn Sie im Festausschuss mitarbeiten. Dieser trifft sich einmal im Monat und ist für die Organisation und Durchführung unserer Feste zuständig.

Sie sehen: Wir können in vielfältigen Bereichen Unterstützung gebrauchen.
Diese ehrenamtlichen Tätigkeiten machen Freude, schaffen Kontakt zu anderen Mitgliedern der Lebenshilfe, bringen Anerkennung und geben einem das Gefühl, etwas Sinnvolles zu tun. Jeder hilft in dem Umfang, den er leisten kann, keiner muss befürchten, übermäßig eingespannt zu werden.

Wenn Sie sich eine dieser Tätigkeiten (Hilfe bei Festen, beim Umzug, beim Kuchenbacken oder im Festausschuss) vorstellen können, dann melden Sie sich bitte in der Geschäftsstelle.
Wir freuen uns über neue Gesichter im Team!

 

Forum für Teilhabe (FfT)

Ehrenamtspreis Baden-Württemberg ECHT GUT! 2014

Das ehrenamtliche Engagement des Forum für Teilhabe um die gleichberechtigte Teilhabe von jungen Menschen mit geistiger Behinderung wurde mit dem 2. Platz in der Kategorie "Jugend fördern" des Ehrenamtspreis Baden Württemberg ECHT GUT! 2014 ausgezeichnet.
 

Die nominierten Projekte in den 7 plus 1 Kategorien wurden am 5. Dezember 2014 im Neuen Schloss in Stuttgart geehrt. Bei der Preisverleihung waren der stellvertretende Ministerpräsident Nils Schmid, die Ministerinnen und  Minister der beteiligten Ressorts, die Partner sowie die Patinnen und Paten anwesend.

Fünf Vertreter des FfT waren zur Preisverleihung eingeladen und erlebten einen unvergesslichen Abend mit vielen Eindrücken und netten Kontakten. Das mit dem Ehrenamtspreis verbundene Preisgeld wird für weitere Projekte verwendet.

Weitere Infos zur Preisverleihung finden Sie auf der Homepage.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

 

 

__________________________________________________________________________

2014
__________________________________________________________________________

Info für die Mitglieder - im November 2014

Liebe Mitglieder,

heute übersenden wir Ihnen

Einladung Adventsfeier
Sonntag, 7. Dezember 2014 in der Gemeindehalle Aspach-Großaspach

Bitte um eine Spende
Mit Informationen und Überweisungsvordrucke

Flyer Lebenshilfe Rems-Murr e.V.
Der neue Flyer enthält wichtige Informationen und die Angebote der Lebenshilfe Rems-Murr sowie außerdem  eine Beitrittserklärung für neue Mitglieder. Bitte reichen Sie diesen Flyer bei Bedarf an Interessierte weiter. Gerne erhalten Sie zusätzliche Exemplare über die Geschäftsstelle.

Wintersonnwende
Im Namen der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Kreisverband Rems-Murr darf ich Sie recht herzlich einladen zu der Wintersonnwende am Sonntag, den 21. Dezember 2014 auf der Häuptleswiese bei Kaisersbach.
Infos finden Sie auch unter  www.sdw-rems-murr.de .

 

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

 

__________________________________________________________________________

 

Ausgabe 5/2014 - 07.10.2014

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

mit der heutigen Ausgabe der Lebenshilfe-Nachrichten erhalten Sie die Einladung zum
Bunten Abend am Samstag, 15. November 2014

Einen weiteren Termin können Sie sich ebenfalls schon vormerken:
Adventsfeier am Sonntag, 7. Dezember 2014
um 15 Uhr in der Gemeindehalle Großaspach

Der Nikolaus wird uns besuchen und Geschenke mitbringen.
Hierzu erhalten Sie noch eine gesonderte Einladung.

Forum für Teilhabe für den Ehrenamtspreis nominiert
Das Forum für Teilhabe der Lebenshilfe, in dem sich Familien mit einem Jugendlichen mit geistiger Behinderung engagieren, ist für den Ehrenamtspreis ECHT GUT des Landes Baden-Württemberg nominiert. Damit aus der Nominierung ein Preis wird, müssen möglichst viele Bürger bei der Abstimmung im Internet für das Forum für Teilhabe stimmen. Es wäre schön, wenn Sie das Engagement der Gruppe durch Ihre Wahl unterstützen. Die Teilnahme ist unkompliziert und dauert nicht lange. Auf dieser Seite kann abgestimmt werden: www.echt-gut-bw.de
Dazu muss man auf der Startseite das Bild mit der roten Bleistiftspitze und dem Hinweis „Jetzt abstimmen“ anklicken, dann die Kategorie „Jugend fördern“ auswählen und beim Forum für Teilhabe (Position 1) einen Haken machen.
Aus den fünf Nominierten pro Kategorie werden drei Preisträger gewählt. Nominierte und Preisträger werden dann am 5. Dezember bei einer festlichen Gala im Neuen Schloss in Stuttgart geehrt.

Gesangsworkshop
Das Forum für Teilhabe hat einen Gesangsworkshop für Menschen mit Behinderung an der Jugendmusikschule organisiert. Er findet freitags von 18.30 bis 19.15 Uhr statt. Es sind noch Plätze frei. Bei Interesse bitte bei Annette Hohnerlein (Telefon 07191-86080) melden.

 

Rückblick

4. Burgberg-Stäffeleslauf
Am 27. September fand, dieses Mal bei schönem, spätsommerlichem Wetter, der 4. Burgberg-Stäffeleslauf auf dem Stiftshof statt. 370 Teilnehmer liefen zusammen 4557 Runden und legten 2734 Kilometer zurück. Einzelläufer, Familien, Schulklassen, Kindergartengruppen, Vereine und Betriebssportgruppen umrundeten wieder und wieder den Backnanger Ölberg, um möglichst viele Sponsorengelder zu erlaufen. Manche mit sportlichem Ehrgeiz, manche eher gemütlich, je nach Lust und Kondition.
Im Beiprogramm gab es Musik der Band Live Rocking Five und der Guggenmusikgruppe Elefantis aus Winnenden sowie Darbietungen der Sportgruppe Backnang der Lebenshilfe unter der Leitung von Frau Brigitte Schlagenhauf und der Tanzgruppe Just4Fun des TSV Lippoldsweiler.

Verein Sternentraum
Der Verein erfüllt Kindern und Jugendlichen mit einer schweren oder chronischen Erkrankung oder Behinderung Herzenswünsche.
Vier Jugendliche des Forums für Teilhabe hatten ihren Wunsch angemeldet und konnten am 28. September auf dem Kaufland-Parkplatz zum ersten Mal ein Auto steuern. Olaf Parthen von der gleichnamigen Fahrschule saß auf dem Beifahrersitz und sorgte dafür, dass nichts schiefgehen konnte. Ein unvergessliches Erlebnis für die Jugendlichen.

Dm-Preis HelferHerzen
Das Forum für Teilhabe gehört zu den fünf Preisträgern des Ehrenamtspreises HelferHerzen im Rems-Murr-Kreis, den die Drogeriemarktkette dm vergibt. Am 20. September wurde der Preis, 1000 Euro und eine Skulptur, in der Backnanger dm-Filiale an Vertreter des Forums für Teilhabe übergeben.

Weihnachtskatalog
Auch in diesem Jahr werden von der Bundesvereinigung Lebenshilfe viele Geschenkartikel in einem Katalog angeboten.
Der Katalog liegt in unserer Geschäftsstelle in Backnang aus.

 

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

 

_________________________________________________________________________

 

Ausgabe 4/2014 - 22.07.2014

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,

mit der heutigen Ausgabe der Lebenshilfe-Nachrichten erhalten Sie den Flyer und das Anmeldeformular für den

Stäffeleslauf am 27. September
Diese im Zweijahres-Rhythmus stattfindende Veranstaltung stellt die wichtigste Einnahmequelle für die Lebenshilfe Rems-Murr dar.
Wir möchten Sie ermutigen, daran teilzunehmen und auch Angehörigen, Freunde und Kollegen mitzubringen.
Es ist nicht ausschlaggebend, wie viele Runden gelaufen werden oder in welchem Tempo.
Jeder kann die Strecke auf seine Art zurücklegen. Joggen, Walken, Gehen, alles ist erlaubt.

Verein Sternentraum
Wir möchten nochmals an das Angebot des Vereins Sternentraum erinnern.
Seit einiger Zeit erfüllt der Verein auch Wünsche für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung. Falls Sie oder Ihr Angehöriger einen Wunsch haben, können Sie ihn telefonisch (07191-552 552 5) oder per Email (www.sternentraum.net) anmelden. Der Verein finanziert und organisiert auch größere oder ausgefallene Wünsche.

Spielsachen gesucht
Für die Kinderwochenenden im Wilhelm-Traub-Haus werden Spielsachen gesucht.
Benötigt werden guterhaltene Spielsachen für drinnen und draußen, nicht zu kleinteilig, also zum Beispiel eher Duplo- als Legosteine. Wer etwas spenden möchte, bitte im Lebenshilfe-Büro melden oder die Spielsachen direkt dort vorbei bringen.

Termine zum Vormerken
Cafe Cuncti:
Der nächste Termin ist am 17. September.
Es gibt wieder ein herzhaftes Mittagessen sowie Kaffee und Kuchen.

Bunter Abend am 15. November
Adventsfeier am 7. Dezember




Rückblick

Jahreshauptversammlung
Knapp 50 Mitglieder besuchten die Veranstaltung.
Schatzmeister Jürgen Krüger erläuterte den Jahresabschluss 2013 und den Haushaltsplan 2014, die von Kassenprüfer Heinz Heilmann bestätigt wurden.
Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.
Die anschließenden Wahlen ergaben folgendes Ergebnis: Vorsitzender: Hermann Witzig, Stellvertreter: Brigitte Heim und Michael Balzer, Schatzmeister: Jürgen Nabel. Weiter gehören dem Vorstand an: Margarete Allmandinger, Erika Heinisch, Annette Hohnerlein, Monika Janko, Gerd Mayer, Christina Pohl, Dietmar Schlagenhauf, Rüdiger Wahl und Thomas Wildermuth. Rechnungsprüfer: Elfriede Häberle und Volker Pohl.
Verabschiedet wurden Jürgen Krüger und Heinz Konzelmann aus dem Vorstand, Willtrud Krüger als Vorsitzende des Festausschusses sowie Elisabeth Koch und Heinz Heilmann als Kassenprüfer.
Für eine 25-jährige Mitgliedschaft in der Lebenshilfe wurden folgende Mitglieder geehrt: Ursula Kümmerlen, Renate Wahl, Arnulf Küster, Kurt Noller, Sigrid Badmann, Horst Bassmann, Hans Roll, Walter Weste und Ursula Woischke.
In seinem Vortrag zum Thema „Inklusion – nur eine Illusion?“ forderte Lebenshilfe-Ehrenvorsitzender Robert Antretter eine Inklusion mit Augenmaß. Das Ziel, Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam zu unterrichten und Menschen mit Behinderung in die Arbeitswelt zu integrieren, dürfe nicht dahin führen, alle Sonderschulen, Werkstätten oder Wohnheime abzuschaffen. Diese Forderung werde dem unterschiedlichen Hilfebedarf von Menschen mit Behinderung nicht gerecht.

Helferfest
Am 10. Juli fand zum ersten Mal ein Fest für die Helfer der Lebenshilfe statt.
Knapp 40 ehren- und hauptamtliche Helfer ließen sich im evangelischen Gemeindehaus Unterweissach kulinarisch verwöhnen.

Ebnisee für alle
Bei dieser Aktion rund um den Ebnisee für Menschen mit und ohne Einschränkungen war die Lebenshilfe an zwei Tagen mit einem Stand vertreten. Die Besucher konnten eine Schale mit Wiesenblumen einsäen, Edelsteine schleifen und ein Bild malen. 176 Blumenschalen wurden ausgegeben. Die Veranstaltung findet nochmals am 7. August statt, allerdings ohne Beteiligung der Lebenshilfe.

 

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

 

__________________________________________________________________________

 

Ausgabe 3/14 - 02.06.2014

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,
Sie erhalten heute die 3. Ausgabe der Lebenshilfe Nachrichten 2014

Ein wichtiger Termin liegt vor uns:

Samstag, 05. Juli 2014: "Jahreshauptversammlung".

Es finden Neuwahlen des Vorstandes statt. Da einige  Vorstandsmitglieder sich nicht mehr zur Wahl stellen, wurde unter den Mitgliedern der Lebenshilfe nach Kandidaten gesucht.
Wir hatten Erfolg.

Sie erhalten mit diesen Nachrichten die Einladung zur Hauptversammlung,
sowie die Aufstellung der zur Kandidatur bereiten Mitglieder.

Herr Robert Antretter wird einen Vortrag zu dem Thema : Inklusion-nur eine Illusion?
halten.

Zur Erinnerung unsere nächsten Termine:

Jeweils Mittwoch, 04. Juni, 23. Juli und 17. September : "Café Cuncti".

Sonntag, 29. Juni und 20. Juli 2014, Ebnisee für alle.
Integrative Veranstaltung am Ebnisee. Lebenshilfe Rems-Murr und Forum für Teilhabe

Samstag, 27. September 2014: "4. Burgberg-Stäffeles-Lauf".

Kurzfristig erhielten wir von der Stadt Backnang die Information, dass die Strecke von der Murr bis zum Stiftshof nicht mehr "begehbar" gerichtet werden kann. Wir haben nun eine geänderte Strecke, die etwas kürzer ist und nicht mehr soviel Höhenmeter aufweist. Die Läufer dürfen jedoch immer noch 38 Stufen unter die Beine nehmen, so dass wir immer noch von einem "Stäffeles-Lauf" sprechen können.

Wir erhoffen  auch beim 4. Lauf eine rege Beteiligung. Bitte werben sie in ihrem Bekanntenkreis und helfen sie mit, dass der Lauf auch 2014 für uns erfolgreich wird.

 

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

 

Rückblick

30. Leberkäsfest am 03. Mai 2014.
Das Leberkäsfest der Lebenshilfe wurde traditionsgerecht mit dem "Aufwiegen" begonnen.
Auf der Waage waren in diesem Jahr Frau Heike Kähny von der Kähny Maschinenbau GmbH, in Vertretung ihrer Mutter Maria Kähny, Vorstandsvorsitzende der Kähny Stiftung, sowie Steffen Heinisch und Moritz Hohnerlein von der Lebenshilfe Rems-Murr.
Bei 180 kg war die Waage im Gleichgewicht und es konnte mit der Leberkäsprobe begonnen werden.

Der Aufbau zum 30. Leberkäsfest am 2. Mai konnte noch unter Sonnenschein durchgeführt werden, der Morgen des 3. Mai startete dann mit sehr kalten Temperaturen.
Doch die bereits früh erschienenen Helfer ließen sich nicht beirren und bereiteten wie gewohnt das Fest vor.
Ein gelungenes Fest, von dem sich alle Besucher überzeugen konnten.
Leberkäs, Schweinehals, vegetarische Maultaschen, Kartoffelsalat und Pommes fanden
wie immer ihre Abnehmer und vor allem die über 50 gespendeten Kuchen in der
Cafeteria waren der Magnet.
Die Backnanger Straßenmusikanten brachten
trotz fehlendem Sonnenschein Stimmung ins Fest.
Der Flohmarkt hatte einiges zu bieten und eine Kutschfahrt mit Pferden lockte vor allem
die jüngeren Besucher an.
Der Vorsitzende der Lebenshilfe, Hermann Witzig konnte dann unter den vielen Gästen
auch prominente Besucher aus Stadt und Landkreis begrüßen.
Darunter der Oberbürgermeister von Backnang, Dr. Frank Nopper, MdL Gernot Gruber
und Sascha Reber, der vor kurzem neu gewählte Bürgermeister der Gemeinde Oppenweiler.
Sascha Reber leistete vor Jahren seinen Zivildienst bei der Lebenshilfe Rems-Murr,
also für viele nicht ganz unbekannt.
Herr Witzig bedankte sich am Ende des Festes bei den 62! Helfern
und vor allem bei der Familie Fischer. Es war das 9. Fest auf dem Gelände der Fa. Fischer.
 

"Café Cuncti" am 14. Mai 2014
Auch im 6. Jahr hat das Café Cuncti nichts von seiner Anziehungskraft verloren.
Beim 1. Termin am 14. Mai 2014 konnte ein guter Besuch verzeichnet werden.
Schön geschmückte Tische, Fleischküchle mit Kartoffelsalat, sowie eine große Kuchenauswahl erwartete die Besucher.
Die Bedienung der Gäste übernahmen diesmal 3 Jugendliche vom Forum für Teilhabe.
Lara, Steffen und Steffen konnten ihre Aufgabe gut meistern.
Die Lebenshilfe hofft, auch bei den noch folgenden Terminen, am 4. Juni, 23. Juli und
17. September, auf einen guten Zuspruch.
Frau Fischer, eine treue Helferin beim Café Cuncti,  erhielt zum Dank für ihr Engagement
beim Leberkäsfest einen Blumenstrauß überreicht.

 

________________________________________________________________________

 

Ausgabe 2/14 – 04.04.2014

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,
Sie erhalten heute die 2. Ausgabe der Lebenshilfe Nachrichten 2014

30 . Leberkäsfest am 03. Mai 2014
Es ist kaum zu glauben, das 30. Leberkäsfest steht bevor. Was wurde schon alles bei diesem Ereignis erlebt. Sonnenschein, aber auch starke Regenfälle, die uns jedoch nicht verzagen ließen. Viele Helfer waren und sind auch bereits jetzt in den Vorbereitungen beschäftigt.
Angeboten werden wie in den Jahren zuvor unsere Klassiker Leberkäse, Schweinehals und Kartoffelsalat. Ebenso vegetarische Maultaschen, Pommes und natürlich wieder eine reichhaltige Kuchentheke.
Auch das Rahmenprogramm ist reichhaltig. Flohmarkt, Kutschfahrten und der Verkaufsstand der Backnanger Werkstätten.
Zur Unterhaltung spielen die Backnanger Straßenmusikanten.
Helfer sind immer willkommen.

Eine Bitte um Artikel zur Bereicherung unseres Flohmarktes.
In diesem Jahr können Stofftiere, Bücher, Kleider, Videokassetten und Schallplatten nicht angenommen werden. Elektrogeräte bitte funktionsfähig abgeben.

Sie erhalten mit diesen Nachrichten die Einladung zum Fest.

Zur Erinnerung unsere nächsten Termine:

Jeweils Mittwoch, 14. Mai, 04. Juni, 23. Juli und 17. September : „Café Cuncti”.
Sonntag, 29. Juni 2014 : Aktion   Ebnisee für alle
Samstag, 05. Juli 2014: „Jahreshauptversammlung“
.
Ein in diesem Jahr wichtiger Termin. Es finden Neuwahlen des Vorstandes statt.
Herr Rober Antretter wird einen Vortrag zu einem wichtigen Thema halten.
Sonntag, 20. Juli 2014 : Aktion Ebnisee für alle

 

Wilhelm – Traub - Haus
Es gibt noch freie Plätze:
16.05. bis 18.05. : für männliche Jugendliche mit dem Thema : Liebe, Sex und so Sachen
Der Workshop zu diesem Thema findet am Freitag statt.
Eine Anmeldung nur für den Freitag ist auch möglich.
07.06. bis 09.06. : Pfingsten
25.07. bis 27.07.  : für männliche Erwachsene mit dem Thema: Liebe, Sex und so Sachen
Der Workshop zu diesem Thema findet am Freitag statt.
Eine Anmeldung nur für den Freitag ist auch möglich

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

 

Beitragszahlung
Mitgliedsbeitrag – Mitgliederdatei
Im April werden wir den Mitgliedsbeitrag für das Jahr 2014 einziehen, soweit uns eine Einzugsermächtigung vorliegt. Bitte unterrichten Sie uns, falls sich Ihre Bankverbindung geändert hat.
Mitglieder, die den Jahresbeitrag überweisen und dies für 2014 noch nicht erledigt haben, bitten wir, den Ausgleich ebenfalls im April zu veranlassen.
Wir möchten Sie nochmals auf die Möglichkeit aufmerksam machen, dass wir Mitglieder-Infos auch per E-Mail versenden können. Bei Interesse senden Sie uns bitte Ihre E-Mail Adresse an . Selbstverständlich werden die Daten nicht an Dritte weitergegeben.

 

Rückblick auf das 1. Quartal Jahr 2014

Theaternachmittag in Waldrems „Graf Richard lässt bitten....“.
Eine in dieser Größe nicht  erwartete Besucheranzahl konnte die
Lebenshilfe Rems-Murr am Sonntag, den 9.Februar bei der
Benefiz - Theateraufführung des Gesangvereines "Harmonie" Waldrems-Heiningen begrüßen.

Die Theatergruppe widmete den Theaternachmittag unserem verstorbenen Vorsitzenden Martin Dietrich, als Anerkennung für sein vielfältiges Wirken im sozialen Bereich, insbesondere für die Lebenshilfe Rems-Murr e.V..

„Graf Richard“ - eigentlich Richard Graf – wurde von seinem Sohn Klaus und seiner Schwiegertochter Silvia als Hausbetreuer während ihres Urlaubes aus dem Altersheim geholt.
Für Silvia gilt der Spruch:
Wenn ihr Geiz Rad fahren könnte, müsste sie bergauf bremsen !!
Sie hat ihrem Schwiegervater nur H-Milch, Wasser und Tiefkühlkost bereitgestellt.
Doch „Graf Richard“ weiß sich zu helfen. Zusammen mit seinem Freund Eugen, der von nun an als Butler Johann agiert, stellt er das Haus auf den Kopf.
Nette Damen als Logiergäste beflügeln die beiden.
Doch das Schicksal will es anders. Zuerst kommt unangemeldet Axel, ein Freund des Sohnes zufällig vorbei und nach einer ausgiebig durchzechten Nacht  melden sich bereits nach 2 Tagen Sohn und Schwiegertochter aus dem Urlaub zurück.
Jetzt ist nochmals der Einfallsreichtum des Grafen und seiner Gäste gefragt.
Bevor alles schief geht, gesteht Richard seine Fehler. Sohn und Schwiegertochter verzeihen ihm. Er verspricht nie mehr als „Graf“ aufzutreten
Der begeisternde Abschluss: Richard Graf bittet Isabella, eine der einlogierten Damen um ihre Hand. Er verspricht, ihren Namen anzunehmen. In der Aufregung hat er jedoch ihren Namen vergessen.

Seine Frage:  Wie heißt Du mit Nachnamen?   Die Antwort::   „König“

Lang anhaltender Beifall belohnte die Schauspieler.

Graf Richard          Dieter Taschner
Butler Johann         Walter Sammet      50 Jahre auf der Bühne
Klaus Graf            Uwe Oßwald
Silvia Graf           Regina Konrad      10-jähriges Bühnen Jubiläum
Isabella König        Ulrike Behnert
Walburga Kräuterling  Martina Bay
Lotte Lieblich        Ann-Katrin Boss
Axel Müller           Patrick Schüle

Regie:                Alfred Sammet

 

 

Forum für Teilhabe

Freizeit:
Der integrative Kochkurs an der Conrad-Weiser-Schule in Aspach-Großaspach sowie der Gesangsworkshop an der Backnanger Jugendmusikschule gehen dem Ende zu.
Beide Freizeitangebote haben den Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht und es konnten neue Erfahrungen gesammelt werden. Zum Kochkurs findet noch ein gemeinsames Abschlussessen mit Eltern und Geschwister der Teilnehmer statt.

Arbeit:
Vom 21.-22.03.2014 fand die Ausbildungsmesse Focus Beruf 14 in Waiblingen statt. Mitglieder des FfT waren in die Vorbereitung zu dem diesjährigen Schwerpunktthema Inklusion mit einbezogen. Ein abgestimmtes Rahmenprogramm hierzu sprach gezielt die Arbeitgeber aus der Region an.
Die Messe wurde auch wieder intensiv besucht von Jugendlichen und ihren Eltern. Gezielt wurden Ausbildungsbetriebe angesprochen um Praktika- und Arbeitsplätze für Menschen mit geistiger Behinderung zu erhalten.

Mobilität:
Die Teilhabe am Öffentlichen Personennahverkehr bleibt weiterhin eine grosse Herausforderung. Inzwischen gab es auf Initiative des FfT ein erstes Gespräch mit dem Landratsamt Rems-Murr zur Unterstützung von Schülern der Bodelschwingh-Schule Murrhardt.

 

Sportgruppe Backnang
9 Teilnehmer der Sportgruppe Backnang besuchten mit ihren Betreuerinnen Christina Pohl und Brigitte Schlagenhauf am Samstag, den 1. März das Musical
                                „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“
in der Stuttgarter Liederhalle. Die Teilnehmer waren begeistert, da alle die eine oder andere Melodie noch gut kannten.

 

________________________________________________________________________

 

Ausgabe 1/14 – 04.01.2014

Liebe Mitglieder und Freunde der Lebenshilfe,
Sie erhalten heute die 1. Ausgabe der Lebenshilfe Nachrichten 2014

Das Angebotsheft für das Jahr 2014 ist diesem Schreiben beigelegt. Es wurde wieder in Zusammenarbeit mit der Paulinenpflege Winnenden erstellt.
Im Angebot der Lebenshilfe sind Ferienfreizeiten und Freizeitgruppen, Familienentlastender Dienst und Kurzzeitunterbringung.
Die Paulinenpflege bietet Ausflüge, Trefftermine, Familienunterstützenden Dienst und ebenfalls Kurzzeitunterbringung an.
Bitte verwenden sie bei einer Anmeldung zu einer Freizeit oder einem Ausflug den Anmeldebogen des zuständigen Anbieters – Lebenshilfe bzw. Paulinenpflege.

Viele Aufgaben erwarten die Lebenshilfe Rems-Murr in 2014

Auch in diesem Jahr führt die Theatergruppe des Gesangsvereins „Harmonie“  Waldrems- Heiningen ein Theaterstück zu Gunsten der Lebenshilfe Rems-Murr auf. Termin der Aufführung ist der  09. Februar 2014. Der Titel:  „Graf Richard lässt bitten....“
Eine Einladung erhalten sie in einem gesonderten Schreiben. Wir bitten bereits jetzt um Mithilfe bei den anfallenden Aufgaben
Die Lebenshilfe Rems-Murr übernimmt die Organisation. (Kartenverkauf, Bewirtung usw.)
Wir bitten um Werbung für die Vorstellung in ihrem Bekanntenkreis und um zahlreichen Besuch.

Unsere weiteren Termine in 2014

Samstag, 3. Mai 2014: 30. „Leberkäsfest“ auf dem Gelände der Fa. Fischer in Waldrems
Sonntag, 29. Juni 2014 und Sonntag 20. Juli 2014: „Ebnisee für alle“
Jeweils Mittwoch, 14. Mai, 04. Juni, 23. Juli und 17. September : „Café Cuncti”.
Samstag, 05. Juli 2014: „Jahreshauptversammlung“.
             
Ein in diesem Jahr wichtiger Termin. Es finden Neuwahlen des Vorstandes statt.
Samstag, 27. September 2014: „5. Burgberg-Stäffeles-Lauf“ Stiftshof Backnang.
Samstag, 15. November 2014: „Bunter Abend“ in der Stadthalle Backnang
Sonntag, 07. Dezember 2014: Adventsfeier in der Gemeindehalle Großaspach.

Mit unserem Spendenaufruf zu Weihnachten konnten wir viele unserer Mitglieder erreichen. Beteiligt haben sich aber auch wieder Firmen, Geschäfte und Privatpersonen, die unsere Arbeit direkt unterstützen wollen.

Mit freundlichen Grüßen
Hermann Witzig
Vorsitzender

 

Rückblick auf die letzten Ereignisse im Jahr 2013

35. Bunter Abend der Lebenshilfe Rems-Murr am 16. November 2013
Der Vorsitzende der Lebenshilfe Hermann Witzig, konnte auch beim 35. Bunten Abend in der voll belegten Stadthalle die Besucher aus dem Kreis und der Stadt begrüßen.
Zahlreiche Ehrengäste, unter ihnen Oberbürgermeister Dr. Nopper mit Gattin waren anwesend. Brigitte Heim führte durch das vielseitige Programm.
Programmpunkt 1 war in diesem Jahr die Musikgruppe der Lebenshilfe unter der Leitung
von Herrn Hampel. Ihr Thema:  „Deutschrock“ mit Gruppe und Solisten.
Eine feste Größe am Bunten Abend sind die Darbietungen der Bodelschwingh - Schule Murrhardt unter der Leitung von Iris Weiss. Auch hier konnte zunächst eine Solistin mit 4 bunten Reifen das Publikum begeistern, bevor die ganze Gruppe mit einem Tanz zur Melodie „Gangnam Style“ aufwartete.
Mit  „Popcorn“ bot die Sportgruppe Backnang unter der Leitung von Brigitte Schlagenhauf eine quirlige Vorstellung mit Petzibällen.
Das Märchen Dornröschen, von der Freizeitgruppe AWO unter der Leitung von Peter Ehret, etwas anders erzählt, war der Schlusspunkt des Programms.
Bei der reichhaltigen Tombola konnte man ein Fernsehgerät, eine Ballonfahrt und vieles Andere gewinnen.
Einen besonderen Dank ging an die Landfrauen Backnang. Wie in all den Jahren zuvor waren sie für die Küche zuständig und bedienten gekonnt die Gäste.
DJ Rüdiger begeisterte nun mit seinen Melodien das Publikum und die Tanzfläche füllte sich.
Für viele ging der Abend viel zu schnell zu Ende. Doch die Stadthalle musste noch von vielen fleißigen Helfern aufgeräumt werden.

Vollversammlung der Menschen mit Behinderung in der Lebenshilfe
Die 9. Vollversammlung der Lebenshilfe Baden-Württemberg am 7.Dezember 2013 in Herrenberg wurde von unseren Mitgliedern Monika Hügelmaier, Thomas Elser und Rüdiger Wahl besucht. Begleitet wurden sie von Brigitte Heim.
Auf dem Programm standen folgende Punkte:
Entwurf eines neuen Leitbildes des Landesverbandes
Überlegungen zu zukünftigen Themen, die wichtig für uns sind.
Besondere Aktion zur Eröffnung des Jubiläumsjahres (50 Jahre!) des Landesverbandes.

Die erste Aussprache war der Rückblick auf die Bundestagswahl vom September 2013.
Große Diskussion auf die Fragestellung, welche Probleme traten auf?
Einige der Ärgernisse, die erzählt wurden;

    - Ein Wähler verlor sein Wahlrecht durch den Umzug ins Wohnheim.
    - Auf die unverständlichen Begriffe in den Wahlunterlagen, wie „panaschieren“.
    - Eine Dame machte Briefwahl um sich nicht als Analphabetin zu outen.
    - Fehlende Hilfe in der Wahlkabine

Zu den Kommunalwahlen im Mai 2014 bestehen die Wünsche:

     - Verständliche Sprache
     - Pflichtveranstaltungen in den Werkstätten, die den Wahlvorgang erklären.

Herr Feistauer, Geschäftsführer des Landesverbandes und Nachfolger von Herrn Sack erklärte, dass es ab Dezember 2013 den gewünschten neuen Behinderten-Ausweis gibt.
Er ist so groß wie eine Telefonkarte und ersetzt den „alten Lappen“. Hier wurden Beispiele erzählt, wie die Umwelt negativ auf den bisherigen Ausweis reagierten. Das bisherige Papier kann ab Dezember umgetauscht werden.
Für eine Angleichung der Ausweise hat sich der Landesverband erfolgreich eingesetzt. Wo der neue Ausweis ausgegeben wird, muss jeder vor Ort sich kundig machen.
Eine heftige Aussprache wurde ausgelöst mit dem Thema, die niedrigen Löhne in den Werkstätten. Alle fanden sie als ungerecht und nicht ausreichend für den Lebensunterhalt. Hier will der Verband sich weiter um Änderung bemühen.

Zum Jubiläumsjahr 2014 wurde die Aktion „Mein Berührungspunkt“ erläutert.
Es wurden Schilder mit dem selben Text verteilt. Hier sollen Fotos eingeschickt werden,
die die verschiedenen Berührungspunkte mit der Lebenshilfe dokumentieren.

Einladung zur Tagung in Pforzheim-Hohenwart am Mittwoch, 22. Januar 2014
Thema: „Inklusion vor Ort“

Adventsfeier der Lebenshilfe Rems-Murr am 8. Dezember 2013 in Maubach
Einen geruhsamen Ausklang des Jahres bietet die Adventsfeier der Lebenshilfe Rems-Murr, die wie in jedem Jahr am 2. Advent stattfindet.
In der weihnachtlich geschmückten Mehrzweckhalle Maubach  begrüßte der Vorsitzende der Lebenshilfe Hermann Witzig die zahlreichen Besucher und stimmte sie auf die Weihnachtszeit ein.
2 Mitglieder der Akkordzithergruppe der Lebenshilfe spielten  weihnachtliche Lieder und Georg Hampel begleitete die Gäste beim gemeinsamen Singen mit der Gitarre.
Brigitte Heim trug eine Weihnachtsgeschichte vor, die mit Bildern untermalt wurde.
Die vielen gespendeten, selbstgebackene Kuchen fanden regen Zuspruch und verkürzten die Wartezeit bis zum Auftritt des Nikolaus. Dieser wurde mit einem Lied begrüßt und hatte an alle, die mit einer kleinen oder auch größeren Darbietung aufwarteten, ein Geschenk dabei. Nach der Verabschiedung des Nikolauses ging auch dieser schöne Adventsnachmittag zu Ende.

Weihnachtsmarkt Waiblingen
Das Versprechen von 2012  „Wir kommen wieder“  konnte erfüllt werden. Erneut erhielt die Sportgruppe eine Einladung  von der Wirtschaft, Tourismus, Marketing GmbH Waiblingen zum Auftritt auf dem Waiblinger Weihnachtsmarkt. Am  Donnerstag, dem 12. Dezember war es soweit und auf einer neuen Bühne, inmitten der geschmückten Stände, konnte viel Publikum erreicht werden. Brigitte Schlagenhauf, welche die Sportgruppe Waiblingen bereits seit 10 Jahren leitet, hatte zum Lied „jingeling - jingeling“ auch bekannt unter „jingle bells“ eine Vorführung mit geschmückten Reifen eingeübt. Alles hat geklappt - auch durch die Mithilfe von Gunther Schümann.
Zur Belohnung für die gekonnte Aufführung erhielten die Teilnehmer von der Tourismus GmbH Waiblingen einen Gutschein für eine Thüringer Bratwurst, die anschließend mit Genuss verzehrt wurde. Die Einladung für 2014 wurde angedeutet.

Forum für Teilhabe
Die Mitglieder des Forum für Teilhabe (FfT) blicken auf ein Jahr mit vielen schönen Erlebnissen und Aktionen zurück.
Seit Herbst können interessierte Jugendliche des FfT an einem Theater-Workshop teilnehmen. Außerdem findet an der Grund- und Hauptschule in Großaspach ein integrativer Kochkurs bis Februar statt. Ab Januar steht dann noch ein Gesangs-Workshop an der Backnanger Jugendmusikschule auf dem Programm.
Im Freizeitbereich für die Jugendlichen des Forum für Teilhabe können große Erfolge durch die vielseitigen Angebote verzeichnet werden.
Die Bereiche Arbeit und Mobilität gestalten sich dagegen schwieriger. Hier konnten erste kleine Fortschritte durch viel Engagement erreicht werden.

Fluchttreppe am Wilhelm-Traub-Haus
Die Fluchtreppe ist fertiggestellt. Sie bietet einen 2. Fluchtweg, wenn im Bereich des Treppenhauses eine Gefahr besteht. Die Kosten werden zur Hälfte von der Stadt Backnang und der Lebenshilfe übernommen.
Wir erhielten einen Zuschuss der Backnanger Kreiszeitung in Höhe von 5000 EUR.
Wir hoffen, dass die Treppe nie zum Einsatz kommen wird.